zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. Dezember 2017 | 21:44 Uhr

Dicke Spende für Klinik-Förderverein

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 17.Sep.2013 | 05:00 Uhr

Zum vierten Mal veranstaltete im Mai die Firma Sals-Bau aus Kronprinzenkoog den Sals-Haus Benefiz-Staffellauf. Insgesamt gingen 88 Sportler an den Start, um die fünf Mal fünf Kilometer lange Strecke zu absolvieren. Die Einnahmen waren wieder für den Förderverein des Westküstenklinikums Brunsbüttel gedacht und setzen sich neben den 440 Euro Startgeld aus Spenden, dem Bratwurst-, Kaffee- und Kuchenverkauf sowie Geldern aus Sparschweinen zusammen. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Lauftreff des MTV Heide. Immer sportlich präsent, radelten die Verantwortlichen jetzt zum Westküstenklinikum nach Brunsbüttel, um einen Scheck in Höhe von 5500 Euro zu überreichen.

„Dieses Treffen ist schon eine liebgewonnene Routine im Ablauf des Krankenhausjahres“, stellte Dr. Johannes Geisthövel erfreut fest. Der ärztliche Leiter des Klinikums will gemeinsam mit dem Förderverein überlegen, wozu das Geld verwendet wird. „Es gibt immer wieder Dinge, die aus dem Krankenhaus-Etat nicht finanziert werden können“, erklärte Geisthövel. Aus den Spenden von Lauf-Initiator Alwin Sals konnten schon spezielle Besucher-Rollstühle angeschafft werden und fröhliche Bilder zieren die Krankenhauswände und schaffen so eine freundlichere Atmosphäre.

„Der Förderverein ist eine Institution in Brunsbüttel, die wahrgenommen wird“, so der Chef-Chirurg. „Wir wollen mit unserem Engagement den Förderverein und dadurch das Klinikum unterstützen“, betonte Alwin Sals, der bereits über den 5. Benefizlauf im nächsten Jahr nachdenkt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen