Kernkraftwerk Brokdorf : Dialogforum soll den Weg zum Rückbau transparent erklären

Avatar_shz von 19. November 2019, 14:08 Uhr

shz+ Logo
Noch bis Ende 2021 darf im Kernkraftwerk Brokdorf Strom erzeugt werden. Der Antrag auf Sillegung wurde bereits 2017 eingereicht.
Noch bis Ende 2021 darf im Kernkraftwerk Brokdorf Strom erzeugt werden. Der Antrag auf Sillegung wurde bereits 2017 eingereicht.

Im Kernkraftwerk der Preussen-Elektra in Brokdorf wird bereits emsig auf den Rückbau hingearbeitet.

Brokdorf | Auf Einladung des Kernkraftwerksbetreibers Preussen-Elektra kam zum ersten Mal die Brokdorfer Dialoggruppe „BroDiaG“ im Informationszentrum des Kernkraftwerks Brokdorf zusammen. Ziel dieser Initiative ist es, dauerhaft ein Forum zu schaffen, in dem kontinuierlich über die Stilllegung, den Nachbetrieb und den Rückbau der Anlage informiert wird und in ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen