zur Navigation springen

Bürgerentscheid : Deutliche Mehrheit gegen Windkraft

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Bürger in Oelixdorf haben ein klares Zeichen gesetzt: 511 von 595 abgegebenen Stimmen votierten gegen Windkraft in der Gemeinde.

shz.de von
erstellt am 19.Dez.2016 | 05:11 Uhr

Oelixdorf Mit dem gestrigen Bürgerentscheid in Oelixdorf kann erst einmal ein Schlussstrich unter dem Thema Windkraft gezogen werden. Als Wolfgang Behrmann (Foto, links), Sprecher der Bürgerinitiative „Gegenwind“,  und Bürgermeister Jörgen Heuberger (Foto) gemeinsam die Wahlurne ausleerten, stand eines bereits fest: Die Wahlbeteiligung war gut. Mehr als  46 Prozent der 1293 Stimmberechtigten hatten ihr Kreuz gemacht. Und dabei gab es ein eindeutiges Ergebnis.

511 der 595 abgegebenen Stimmen votierten mit Ja – und damit gegen die Errichtung von Windkraftanlagen in der Gemeinde Oelixdorf. 80 Bürger stimmten gestern mit Nein, 4 Wahlzettel waren ungültig. Doch auch, wenn sich die Oelixdorfer klar gegen Windkraft ausgesprochen haben, war die Abstimmung für einige von unter geordneter Bedeutung. In der aktuellen Rahmenplanungen der Landesregierung spielt die Gemeinde  keine Rolle.

„Wichtig ist es jetzt erst einmal, dass wir wieder Ruhe ins Dorf bekommen“, sagte ein erleichterter Jörgen Heuberger nach Auszählung der Stimmen. Die Stimmung in der Gemeinde sei in den vergangenen Wochen angespannt gewesen.  

Wolfgang Behrmann dankte allen Bürgern, die mit Ja gestimmt hatten. Aber er versprach auch, weiterhin  wachsam zu sein. „Das war nur der 1. Entwurf der Planung. Es gibt noch  Schlupflöcher.“sro

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen