Oldtimerfahrer aus Wewelsfleth : Der Weg ist das Ziel

Mit dem Singer-Cabrio begann für Margot Simon die Leidenschaft für Oldtimer..  Fotos: schwarck
1 von 2
Mit dem Singer-Cabrio begann für Margot Simon die Leidenschaft für Oldtimer.. Fotos: schwarck

Heribert und Margot Simon aus Wewelsfleth lieben die Fahrten in ihren flotten Automobilen von anno dazumal.

shz.de von
16. August 2018, 05:05 Uhr

„Wir beide hatten schon immer eine Affinität zur Oldtimerei!“ In der Liebe zu historischen Autos sind sich in ihrer fast 50-jährigen Ehe der Versicherungskaufmann Heribert Simon (70) und seine 68 Jahre alte Ehefrau Margot einig. Die Zahl ihrer Lieblings-Automobile haben sie heute aber auf drei Modelle reduziert.

Ein auffällig rotes Schmuckstück ist ein englisches Cabrio „Singer Nine Sports Roadster“ aus dem Baujahr 1939, das Heribert Simon 1989 erwarb und seiner Frau zum Geburtstag schenkte. Sie hegt und pflegt seitdem ihren Wagen, mit dem die Eheleute Simon schon viele ADAC-Rallyes gefahren sind. Am besten in Erinnerung ist eine 2000-Kilometer-Tour durch die Alpen von Garmisch-Partenkirchen über den Groß-Glockner bis Triest.

Heribert Simon selbst fährt meist einen Jaguar aus dem Jahr 1967, damals in Zusammenarbeit mit dem Motorenhersteller Daimler entwickelt. Die Heckbeschriftung des Jaguar-Daimlers verrät, dass es sich um einen exklusiven V8-Zylinder handelt. Dieses Modell wurde einst auch vom englischen Königshaus gefahren. Das älteste Fahrzeug im Stall des Hauses Simon ist ein 1927 gebauter Chevrolet, der allerdings zurzeit nicht einsatzfähig ist. Speditionskaufmann Heribert Simon hatte nach seiner Bundeswehrzeit noch einmal umgesattelt, den Beruf des Versicherungskaufmanns erlernt und sich 1976 in Itzehoe eine neue Existenz als Inhaber einer Versicherungs-Generalagentur aufgebaut.

Wewelsfleth wurde für die Simons zur Heimat. Ihre Garage ist gespickt mit Erinnerungen an viele Ereignisse mit ihren Oldtimern: Fotos und Presseartikel auf einer großen, gerahmten Leinwand ebenso wie Pokale und Emailleschilder ihrer Rallyes. Bei den ADAC-Fahrten im Norden sicherten sich die Eheleute zweimal die schleswig-holsteinische Vizemeisterschaft. Zurzeit bereiten sie sich auf das Deutschland-Treffen der Automobil-Veteranenfreunde Deutschland (AVF) vor, das im September in Aachen stattfindet. „Wir werden mit unserem Jaguar-Daimler fahren und wohl eine ganze Woche unterwegs sein“, erzählt Margot Simon.

Ehemann Heribert ist nicht nur begeisterter Oldtimerfahrer, sondern engagiert sich auch bundesweit als Präsident des AVF Deutschland. Mit der Regionalgruppe Schleswig-Holstein nahm das Ehepaar Simon kürzlich an einem Trip nach Mecklenburg-Vorpommern teil. Frei nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ befuhren sie ausnahmslos Nebenstrecken und genossen dabei die Landschaft. 2014 hatte das Paar übrigens gemeinsam mit der Regionalgruppe das Deutschland-Treffen mit Start und Ziel in St. Michaelisdonn organisiert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen