zur Navigation springen

Legendärer Musikpalast : Der Star-Club lebt wieder – auch in Itzehoe

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Der Münsterdorfer Eddy Meier plant in Zusammenarbeit mit dem Star-Club-Stammtisch aus Hamburg einen Ableger für Itzehoe zu gründen. Termin für das erste Treffen ist Freitag, 28. November.

Die Älteren kennen sie, die Jüngeren sollten sie kennen lernen – die Musik, die zwischen dem 13. April 1962 und dem 31. Dezember 1969 in Hamburgs wohl legendärstem Musikpalast gespielt worden ist – dem Star-Club. Die Liste der bekannten Gruppen und Solisten ist lang: The Beatles, The Searchers, The Liverbirds, Bill Haley, Chuck Berry, Little Richard, Jimi Hendrix, The Rivets, Gerry & The Pacemakers, Cream, Ray Charles, Fats Domino, The Remo Four, The Everly Brothers, Lee Curtis & The All Stars und Jerry Lee Lewis – alle gastierten sie in dem Kult-Club.

Den Berühmtheiten will der Verein „StarClub-Music“ mit seinem Engagement ein Denkmal setzen. „Ziel unserer Shows ist es, den Besucher eine Konzert-Atmosphäre aus den unvergessenen Zeiten spüren zu lassen, in denen der ehemalige Hamburger Star-Club sein weltweites Publikum mit den Weltstars des Rock’n’ Roll begeisterte“, teilt der Star-Club-Stammtisch Hamburg auf seiner Website mit.

Bewusstsein für die „Meilensteine der populären Musik“ auch in unserer Region erhalten und schaffen, das will der Münsterdorfer Eddy Meier. Der Bandleader und Bassist der Gruppe The T-Birds trat in den 60er Jahren mit seiner Band The Scouts auf. Nun plant der passionierte Musiker in Zusammenarbeit mit dem Star-Club-Stammtisch aus der Hansestadt einen Ableger für Itzehoe. Termin für das erste Treffen im „Atzehoe“ (Sandberg 43) ist Freitag, 28. November. „Zum einen wollen wir besprechen, wie die Idee umgesetzt werden kann, zum anderen soll auch Musik gemacht werden“, beschreibt Eddy Meier den Plan für den Abend, zu dem alle Star-Club-Interessierten eingeladen sind.

Mit von der Partie als musikalische Gäste ist neben The T-Birds und der Gruppe Nashville Tops auch das Newcomer-Duo Jolumusic aus Tönning. Gefördert durch den Star-Club-Stammtisch Hamburg werden Julia Sophie (16) und Louisa Mohr (13) eigene Stücke sowie Songs der Everly Brothers und der Beatles spielen. „Die Musikerinnen sind wirklich gut und aus der Talentschmiede des Clubs hervorgegangen“, sagt Eddy Meier – Jolumusic ist für ihn „die wahre Wucht“.

Zur Auftaktveranstaltung angekündigt haben sich mit Kurt Luetcke der Vorsitzende der Hamburger Star-Club-Initiative und mit „Drummer Boy“ Manfred Doll ein späterer Schlagzeuger von Johnny & The Hurricans, die 1962 Haupt-Act im Star-Club waren – unterstützt von den neu entdeckten Beatles. „Wir waren uns mit Kurt Luetcke darin einig, einen Star-Club-Stammtisch auch in Itzehoe auszuprobieren. Er sagte zu, das zu unterstützen“, so Meier. Dass solch eine Initiative auch in Itzehoe glücken kann, machen andere Beispiele deutlich. Eddy Meier: „Star-Club-Stammtische gibt es außerhalb von Hamburg in Tönning, Kiel und Ahlen. Und die arbeiten meines Wissens ganz erfolgreich.“


>Die Veranstaltung im Atzehoe beginnt am Freitag, 28. November, um 19.30 Uhr. Eintritt: acht (Vorverkauf) oder zehn Euro (Abendkasse). Vorverkaufsstellen: Landschlachterei Timm (Münsterdorf), Blumen Hauschildt (Lägerdorf), Bücher Känguru und Reisebüro Biehl (beide Itzehoe).







zur Startseite

von
erstellt am 26.Nov.2014 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert