Volksfest : Der beste Matjes im Norden

In den Hochgenuss des ersten Matjes kam diesmal Staatssekretär Torsten Geerdts. Albert Gosau half beim Anbiss.
1 von 4
In den Hochgenuss des ersten Matjes kam diesmal Staatssekretär Torsten Geerdts. Albert Gosau half beim Anbiss.

Staatssekretär Torsten Geerdts eröffnet die 51. Glückstädter Matjeswochen.

von
15. Juni 2018, 05:52 Uhr

„Der beste Matjes im echten Norden“ – so lautet das Urteil von Torsten Geerdts über den neuen Matjes. Der Staatssekretär eröffnete gestern vor hunderten von Besuchern die 51. Glückstädter Matjeswochen.

„Schmeckt nach Meer“, lobte Bürgermeisterin Manja Biel nach einem ordentlich großen Biss. Und Heike Püster, stellvertretende Vorsitzende des Verkehrs- und Gewerbevereins (VGV), sagte: „Großartig.“ Gereicht wurde ihnen die Köstlichkeit aus der Produktion von Henning Plotz von Albert Gosau im zünftigen Fischerhemd.

Torsten Geerdts war in diesem Jahr der prominente Gast der Landesregierung. Und er hatte ein Geschenk in Form einer Ankündigung mitgebracht: „Die Polizei wird personell besser ausgestattet.“ Das war das einzige ernste Thema, ansonsten lobte er die „schöne Stadt mit reicher Geschichte“ über alle Maßen. Er versprach am Wochenende wiederzukommen, als Privatmensch will er die Matjesmeile besuchen. Und er scherzte mit Moderator Stefan Wolter um die Wette. Denn dieser sprach gestern von 3800 Menschen auf dem Marktplatz, Geerdts erhöhte scherzhaft glatt auf 4500.

Manja Biel begeisterte die Besucher mit einem „Moin, Moin“ und dem Vergleich der gleichzeitigen Eröffnungsfeiern für Matjes und Fußballauftakt in Russland.

Heike Püster zitierte den Entertainer Wigald Boning: „Ich nehme Glückstadt statt Glück, denn Glück ist Glückssache. Doch auf Glückstadt ist Verlass.“ Weil der VGV der Veranstalter der 51. Glückstädter Matjeswochen ist, dankte sie all denen, die diese vier Festtage möglich machen. Allen voran den Mitarbeiterinnen der Tourismus-Information unter Leitung von Sandra Kirbis. Und damit der Leckerbissen besser schwimmen konnte, gab es einen Matjes-Aquavit.

Die Gäste aus der Politik und Wirtschaft empfing Bürgervorsteher Krafft-Erik Rohleder anschließend im Ratskeller. Zudem wurden Häppchen mit dem neuen Glückstädter Matjes für die Besucher auf dem Marktplatz gereicht – geschmiert von den Damen der Arbeiterwohlfahrt in Glückstadt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen