zur Navigation springen

Denkmalschutz: Retten Stiftungsgelder Süderauer Hof ?

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 02.Apr.2014 | 12:06 Uhr

Für den unter Denkmalschutz stehenden Hof Lange in Süderauerdorf könnte es doch eine Zukunftsperspektive geben. Das Landwirts-Ehepaar hatte den Abriss erwogen, weil die notwendige Sanierung ihre finanziellen Möglichkeiten weiter überschritt (wir berichteten gestern - d.Red.). Wie jetzt die Steinburger Denkmalpflegerin Beate von Malottky mitteilt, hatte die im Kreis Steinburg beheimatete Lisa-Wielatt-Münster-Stiftung bereits im Jahre 2012 ein Modernisierungskonzept für das gut hundert Jahre alte Gebäude finanziert. Dabei seien auch energetische Belange berücksichtigt worden. Zudem seien für eine Sanierung des Daches Förderbeträge über das übliche Maß hinaus in Aussicht gestellt worden.

Wie von Malottky weiter mitteilt, seien in Beratungsgesprächen auch die wirtschaftlichen Belange der Eigentümer berücksichtigt worden. Dabei sei vereinbart worden, dass anstelle des historischen Schieferdaches auch eine deutlich kostengünstige Blecheindeckung ausgeführt werden könne. Leider seien bislang aber keinerlei Mittel beantragt worden, obwohl auch vom Landesamt für Denkmalpflege Zuschüsse in Aussicht gestellt worden seien. Möglich wäre gegebenenfalls auch Hilfe durch die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landschaft, die landwirtschaftliche Kulturdenkmale fördert.

Der Steinburger FDP-Kreistagsabgeordnete Stefan Goronczy weist ergänzend zu unserer gestrigen Berichterstattung daraufhin, dass er selbstverständlich keinen Abriss des Gebäudes fordere, wenn die Sanierung aktuell nicht finanzierbar sei. Es komme vielmehr darauf an, Kulturdenkmale langfristig für die Nachwelt zu sichern. Eigentümer müssten gegebenenfalls von der öffentlichen Hand aber stärker unterstützt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen