zur Navigation springen

Gleichstellungsbeauftragte : Deborah Azzab-Robinson geht nach Pinneberg

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Glückstädter Gleichstellungsbeauftragte bekommt neue Aufgabe in Pinneberg.

shz.de von
erstellt am 07.Dez.2013 | 13:15 Uhr

Deborah Azzab-Robinson (47) freut sich auf ihren Job. Die zweifache Mutter ist ab 1. Januar Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Pinneberg. Sie übernimmt dort die Halbtagsstelle von Ellen Schülke, die ins Bauamt gewechselt ist.

Während der Ratsversammlung hatte Azzab-Robinson, die jetzt noch in Glückstadt arbeitete, Gelegenheit, sich vorzustellen. Sie erhoffe sich eine „vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Politik“. Pinneberg sei „eine liebenswerte Stadt“, die als Standort für Familen gestärkt werden könne. SPD-Ratsfrau Angela Traboldt sagte: „Wir freuen uns auf Sie.“

Mit ihrem Weggang hat die Stadt Glückstadt die Möglichkeit, die Stelle zu streichen. Deborah Azzab-Robinson hofft, dass dies nicht geschieht.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen