zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

22. August 2017 | 19:19 Uhr

Debatte um Einkaufszentrum

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Eine hitzige Diskussion steht heute Abend im Wirtschaftsausschuss an, wenn die Vertreter der Fraktionen über die Ansiedlung eines Einkaufszentrums auf dem Gelände der ehemaligen Wäscherei Berendsen an der Stadtstraße diskutieren. Bislang haben sich SPD und Piraten klar für das Vorhaben positioniert, während die Grünen dagegen sind. Das Einkaufszentrum sei keine Konkurrenz für den städtischen Handel, heißt es in der gemeinsamen Erklärung von SPD und Piraten.

Die Grünen dagegen würden ein Einkaufszentrum auf dem Kasernengelände Am Neuendeich bevorzugen, wo es positive Impulse für Glückstadt-Nord setzen könne. „Wir würden uns für das Berendsen-Gelände eine Art Wohnbebauung wünschen“, sagte Stadtvertreterin Birgit Steup.

Die von der Stadtverwaltung formulierte Beschlussvorlage für die Sitzung heute Abend spricht sich gegen ein Einkaufszentrum auf dem Berendsen-Gelände aus. Es wird die Befürchtung geäußert, dass der Einzelhandel in der Innenstadt gefährdet werden und das Marine-Viertel nicht entwickelt werden könne. Ein Vertreter der Firma Ten Brinke, die unter anderem die Ansiedlung von Aldi und Edeka auf dem Berendsen-Gelände plant, kritisierte die Beschlussvorlage. Der B-Plan „Marineviertel“ sei ein Fehler.

Unterdessen sieht der Eigentümer des Marine-Geländes, Jens Lange, der heutigen Entscheidung gelassen entgegen: „Die Ansiedlung eines Edekas und eines Aldis auf dem Berendsen-Gelände kann ich nachvollziehen.“Wie sehr die anstehende Entscheidung die Glückstädter Bevölkerung bewegt, zeigen Diskussionen in der Facebook-Gruppe „Treffpunkt Glückstadt“. Befürworter und Gegner beider Standorte tauschten ihre Argumente aus. Der Betreiber der Gruppe erklärte im Verlauf der Diskussion am Sonntagabend, wie eine Umfrage unserer Zeitung auf dem Online-Portal shz.de manipuliert werden kann und einzelne Nutzer mehrere Stimmen abgeben können. Daraufhin wurden innerhalb kürzester Zeit über 200 Stimmen abgegeben. Das Ergebnis mit 307 von 500 Stimmen für ein Einkaufszentrum auf dem Kasernengelände ist demzufolge wenig aussagekräftig. 156 Stimmen wurden für das Berendsen-Gelände abgegeben, 37 unterstützten die Aussage, dass Glückstadt kein Einkaufszentrum brauche.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Mai.2014 | 15:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen