zur Navigation springen

Mit Blumen und Geschenken : Danke für Engagement und Leistung

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Gemeinde Kremperheide ehrt wieder verdiente Mitbürger. Die Bandbreite reicht vom Sport über sozialen Einsatz bis zum Lob für viele Helfer.

shz.de von
erstellt am 28.Jan.2014 | 17:01 Uhr

Seit zehn Jahren ehrt die Gemeinde Kremperheide alle zwei Jahre Bürger, die sich um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Im Gemeindezentrum waren inklusive Musiker 100 Teilnehmer versammelt, darunter zwei Drittel der insgesamt 25 zu Ehrenden. Nach Vorschlägen der Vereine und Verbände wurden diese zuvor vom Sozialausschuss ausgewählt. Die nicht Anwesenden bekommen Urkunde und Geschenk zugesandt, teilweise überbringt Bürgermeister Sven Baumann diese auch persönlich.

Musikalisch umrahmt vom Jugendmusikzug Kremperheide, lobte der Bürgermeister den Einsatz der Ehrenamtler. „Unsere Geehrten treten nicht konkret nach vorne, arbeiten aber oft über viele Jahre im Hintergrund.“ Stellvertretend für ehrenamtliche Arbeit stehe beispielsweise der ehemalige Bürgermeister Rolf Beermann. „Er stand der Gemeinde 20 Jahre lang bis 2003 vor und ist heute noch als Schiedsmann und im Seniorenbeirat aktiv.“

Hartmut Eggers erhielt für seine langjährigen ehrenamtlichen Leistungen ebenso den Dank des Bürgermeisters. Eggers war 40 Jahre lang als Gemeindevertreter tätig und habe als Mitglied im Bauausschuss die bauliche Gestaltung des Dorfes maßgeblich mitgeprägt.

Auch ein recht junger Einwohner wurde geehrt: Matthias Steeger (25) hat seit einigen Jahren die musikalische Leitung des Jugendmusikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Kremperheide inne. Er hatte mit der klassischen musikalischen Ausbildung begonnen, dann zahlreiche Lehrgänge absolviert, mehrere Prüfungen bestanden und auch die Dirigentenausbildung durchlaufen.

2007 übernahm er den Jugendmusikzug als Dirigent. Momentan wohnhaft in Hamburg, studiert er im Bereich Musik. „Er prägt den Jugendmusikzug maßgeblich. Unter seiner Leitung kann man schon fast von einem Orchester sprechen“, freute sich der Bürgermeister. Die Geehrten erhielten eine Urkunde, auf der der Inhalt der Ehrung verzeichnet war, und eine gläserne Vase mit Gemeindewappen.

Für ihr gemeinnütziges Engagement geehrt wurden: Elfriede Mielke und Anna Blaase für ihre ehrenamtliche Unterstützung älterer Menschen in der Kirchengemeinde; Marten Most für seine sportlichen Leistungen im Handball; Joachim Speer und Reimer Tiedemann für ihre jahrelang für den TSV Kremperheide geleistete Arbeit; Timo Raß für seine Leistungen im Trampolinsport; Margrit Meyer für ihren seit vielen Jahren geleisteten Arbeitseinsatz als stellvertretende Vorsitzende des DRK-Ortsverbandes Kremperheide/Krempermoor; Prof. Dr. Kay Poggensee für seine Erfolge im Bereich der Schafzucht; Elfriede Mölln für ihre langjährige Tätigkeit bei der Awo als Vorsitzende sowie für ihre Verdienste um die Gemeinde Kremperheide; Elke Langhein für die jahrzehntelange Führung der Gemeindebücherei; Thorsten Gramsch für seinen ehrenamtlichen Einsatz bei der Jugendfeuerwehr Bahrenfleth Krempermoor und Kremperheide; Ralf Krebs für seine seit vielen Jahren für die Feuerwehr Kremperheide erbrachten Leistungen; Britta Rave für die sechsjährige Leitung des Jugendmusikzuges der Feuerwehr Kremperheide; Nils Schlüter, Kai Selle, Tobias Breitenfelder, Kyle Hansen, Arne Mohr, Mareike Meisiek, Tobias Schütt und Philipp Glodnick für die im Rahmen des Katastrophenschutzes (Hochwassereinsatz Stendal) geleistete Arbeit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen