zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

25. September 2017 | 10:02 Uhr

Dank Windpark-Spende: Die Marsch hüpft

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2016 | 17:45 Uhr

Darauf dürfen sich die Kinder in der Wilstermarsch freuen: Den Gemeinden steht ab sofort kostenlos eine Hüpfburg zur Verfügung. Spendiert hat das überdimensionale Spielzeug zum Aufblasen der Windpark Nortorf West. Und das hat sich schon rumgesprochen. Für mehrere Kinderfeste in den nächsten Wochen ist die sogar mit kleinen Windrädern garnierte Hüpfburg schon gebucht.

Gestern kamen die „Deichmäuse“ in den Genuss der Anlage. Die beiden Windpark-Geschäftsführer Mario Mehrens und Christina Rösch hatten die Hüpfburg an der Kindertagesstätte in St. Margarethen aufgebaut, wo sie natürlich gleich in Beschlag genommen wurde. „Wir haben auf große Einweihungsfeierlichkeiten in unserem Windpark verzichtet und wollten für das Geld lieber etwas anschaffen, wo alle was von haben“, sagt Mario Mehrens. Eigentlicher Adressat der großzügigen Spende ist das integrative Freizeitprojekt „Kunterbuntes“ in Osterbünge.

Hier können Kinder und Jugendliche mit Behinderungen unbeschwerte Stunden verbringen – wozu natürlich auch eine solche Hüpfburg beiträgt. Von „Kunterbuntes“ kann der Kinderspaß dann ausgeliehen werden. Für Gemeinde- und Kinderfeste gibt es ihn kostenlos. Aber auch private Kindergeburtstage können davon profitieren, wobei hier allerdings eine Leihgebühr von 60 Euro fällig wird, die wiederum „Kunterbuntes“ zugute kommen soll. Für die Windparkbetreiber, so betont Mario Mehrens, ist es wichtig, dass von dem Betrieb der insgesamt acht Anlagen auch die Menschen in der Region etwas haben.


> Info zum Ausleihen: „Kunterbuntes“, St. Margarethen, Osterbünge-Mitte 11, Tel.: 04858/18369

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen