Freizeitaktivitäten : Damen-Treff der CDU erstmals auf Radtour

Gut gelaunt starteten die CDU-Damen zur Fahrradtour nach Wewelsfleth: (v.l.) Maren Hayenga, Karin Rohdewoldt, Bärbel Schröder, Gaby Kattner, Dörthe Urlaub, Elke Claussen, Elke Bracker, Karin Labendowicz, Traute Frauen, Elke Thumann, Ulrike Szubert und Susanne Reese!.
Gut gelaunt starteten die CDU-Damen zur Fahrradtour nach Wewelsfleth: (v.l.) Maren Hayenga, Karin Rohdewoldt, Bärbel Schröder, Gaby Kattner, Dörthe Urlaub, Elke Claussen, Elke Bracker, Karin Labendowicz, Traute Frauen, Elke Thumann, Ulrike Szubert und Susanne Reese!.

Seit zwei Jahren besteht der Damen-Treff der CDU. Jetzt traten die Frauen in die Pedale.

von
24. August 2018, 10:46 Uhr

Erstmals startete der CDU-Damen-Treff, der seit zwei Jahren besteht, eine Fahrradtour. Ziel die Peterswerft in Wewelsfleth. Eine Aktion, die ankam, organisiert von Maren Hayenga und Dörte Urlaub. Von gut 20 Mitgliedern der CDU-Damen meldeten sich 17 an. Fünf fuhren per Pkw nach Wewelsfleth, zwölf traten in die Pedale. Sie trafen sich in Dammfleth und starteten von dort über Kathen und Kasenort, Neumühlen und Beesen Richtung Wewelsfleth. Dort hatten Mark und Susanne Dethlefs die Damen zur Werftbesichtigung und zum Kaffeetrinken eingeladen. Firmenchef Mark Dethlefst führte gemeinsam mit seinem Sohn Sebastian die Besucherinnen über die Werft. Stationen waren Schiffbauhalle, Brennschneidhalle, Ausrüstungskai und Trockendocks. Dabei erfuhren die CDU-Damen, dass in den vergangenen zwei bis drei Jahren intensiv in die Infrastruktur der Werft investiert wurde. So wurden zusätzliche Liegeplätze, Brennschneidmaschine, Kräne, Lagerhallen und Wetterschutzhallen für die Trockendocks geschaffen. Bis Ende des Jahres sei die Werft im Reparaturbereich voll ausgelastet. Neben der „Peking“ gebe es noch einige weitere Projekte zur Instandhaltung und Reparatur auf der Werft: Fischereischutzboot „Seefalke“ der Küstenwache, NOK-Fähre „Breslau“, Tender „Main“ der Bundeswehr. „Das war total interessant“, erzählte im Anschluss Maren Hayenga. Nach dem Rundgang wurden die Christdemokratinnen n mit Kaffee, Kuchen und Getränken verwöhnt, bevor es wieder auf die Rücktour – mit einer Pause am Langen Rack – nach Wilster ging. „Ein rund um gelungener Nachmittag, fanden alle“, fügte Maren Hayenga hinzu.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen