„Bomar Valour“ in Brunsbüttel : Containerschiff kracht in neue Nordschleuse und zerstört Schleusenmauer

Avatar_shz von 03. August 2020, 10:24 Uhr

shz+ Logo
Die Schleusen in Brunsbüttel. /Archiv

Die Schleusen in Brunsbüttel. /Archiv

Während die Mauer erhebliche Schäden erlitt, konnte die „Bomar Valour“ nach Kiel weiterfahren.

Brunsbüttel | Am Sonnabend (1. August) zur Mittagszeit ist das aus der Elbe einlaufenden Containerschiffes „Bomar Valour“ mit der Schleusenmauer in Brunsbüttel kollidiert. Durch die Kollision sei ein „erheblicher Sachschaden an der Schleusenmauer“ entstanden, berichtet die Polizei.  Um 11.42 Uhr hatte es während des Festmachens des großen Schiffes in der Schleusenka...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen