zur Navigation springen

Dithmarschen Cup : Burger Lauf: Startschuss fällt am Freitag

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Veranstalter hoffen auf eine Rekordbeteiligung beim Lauf rund um Burg am Freitag.

Der MTV Burg hofft in diesem Jahr auf eine Rekordbeteiligung. Am Freitag, 23. Mai, startet der „Lauf rund um Burg“ als zweiter Lauf des Dithmarschen Cups. Über 300 Läufer haben sich schon für die Zehn-Kilometer oder die 4,6-Kilometer-Strecke angemeldet. Dazu kommen noch einige Walker und Nordic-Walker und die Kinder (vier bis acht Jahre) für den Bambino-Lauf.

Für den MTV Burg ist es der 27. Lauf. Ins Leben gerufen hat die Veranstaltung Willi Mertens, der immer noch an der Spitze des Organisationsteams steht. Alle Helfer hoffen auf einen reibungslosen Ablauf. Start und Ziel ist wieder an der Gemeinschaftsschule am Hamberg. Um 17.45 Uhr starten die Kleinsten, die Bambinos, über 560 Meter. Um 18 Uhr gehen die Walker auf die 4,6 Kilometer lange Runde. Die Läufer dieser Distanz starten um 19 Uhr, zehn Minuten später die Zehn-Kilometer-Läufer. Jeder Teilnehmer erhält im Ziel eine Erinnerungsmedaille. Bei der Siegerehrung erhalten alle Altersklassensieger Pokale, die drei Erstplatzierten auch Urkunden.

Die Strecke des Burger Hauptlaufs hat sich in den 26 Jahren kaum verändert. Sie ist anspruchsvoll, eine Herausforderung für jeden Läufer. Spannend wird es sein, ob der Streckenrekord von Jonas Wegers vom MTV Heide mit 33:32 gebrochen werden wird. Im vergangenen Jahr gewann Tim Hartmann von der FH Westküste in 36:22 vor Kai Peters (Marner TV, 39:51) und Eberhard Schauwienold (MTV Heide, 40:06). Schnellste Frau war 2013 Katja Sachau vom MTV Heide in 44:55 vor Susann Ewers (WKK, 45:02).

> Die Startunterlagen können die Teilnehmer am Veranstaltungstag ab 16 Uhr in der Schule abholen. Nähere Infos unter www.mtv-burg.de

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen