zur Navigation springen

Weihnachtsprogramm : Bunte Budenstadt öffnet am dritten Advent

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Mit Weihnachtsabend und Weihnachtsmarkt sorgt der Kaufmännischen Verein Kellinghusen für eine besinnliche Adventszeit.

Die Weihnachtszeit naht – höchste Zeit für den Kaufmännischen Verein Kellinghusen (KVK) die Termine für Weihnachtsabend und Weihnachtsmarkt bekannt zu machen. Der beliebte Weihnachtsabend unter dem Zeltdach soll am Freitag, 11. Dezember, für vorweihnachtliche Stimmung sorgen. „Die gemütliche Veranstaltung soll wieder im beheizten Zelt auf dem Marktplatz organisiert werden“, erklärt KVK-Chef Timo Laackmann. Kulinarisch verwöhnt werden die Gäste mit Gourmet-Fingerfood vom Buffet aus der Küche des Catering-Services „Tafelfreuden“. Den richtigen Ton zu Unterhaltung und Tanz liefert musikalisch „Duo Voices“. Das Zelt mit rund 100 Plätzen biete Raum für Familien- und Freundeskreise, aber auch für kleinere Weihnachtsfeiern, unterstreicht Laackmann. Die Kosten für Essen und Musik belaufen sich auf 25 Euro. Reservierungen nimmt die Firma Laackmann, 04822/6222, ab sofort entgegen. Auf der KVK-Webseite gibt es Infos, ein Anmeldebutton soll dort den Kartenkauf ermöglichen.

Am Sonnabend, 12. Dezember, öffnet von 14 bis 22 Uhr der große KVK-Weihnachtsmarkt mit einer bunten Budenstadt. Als Standorte haben die Kaufleute den Marktplatz, die Bergstraße sowie den Raum in und um St. Cyriacus vorgesehen. Fest steht schon jetzt, dass es einen Weihnachtsbaumverkauf, ein Kinderkarussell sowie Musik auf der Freiluftbühne vor dem Bürgerhaus geben wird. Kitas, Schulen und Vereine haben schon Anmeldungen abgegeben. Vorweihnachtliche Aktivitäten im Gotteshaus kann auch Manfred Bethke von der Kirchengemeinde bereits ankündigen. „Genaues wird sich noch ergeben“, so Laackmann. Zunächst werden für einige freie Buden (können vom KVK gemietet werden) noch Belegungen gesucht.


> Kontakt: Andreas Hauschildt, Telefon 04822/30812, info@edelsteinparty.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen