zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. Dezember 2017 | 08:15 Uhr

Bahnübergang : Büsche behindern die Sicht

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Der unbeschrankte Bahnübergang in Dägeling ist schwer einsehbar. Büsche behindern die Sicht.

von
erstellt am 21.Aug.2015 | 17:02 Uhr

Die Büsche wachsen hoch, zusätzlich versperrt der Mais auf den Feldern die Sicht: Der unbeschrankte Bahnübergang auf dem Dägelinger Weg ist für Autofahrer schwer einsehbar. Hinzu kommt in diesen Tagen ein weiteres Problem, denn die schmale Straße ist befahren wie selten. Grund ist die Umleitung von Itzehoe aus, die über Münsterdorf führt. Viele nutzen den Dägelinger Weg jetzt, um über die Autobahnbrücke von oder nach Dägeling zu fahren.

Für den unbeschrankten Bahnübergang ist das Zementwerk Holcim zuständig, weil dort die Werksbahn fährt. „Wir hatten ursprünglich bereits im Juni vor, den Grünbeschnitt an den entsprechenden Bahnübergängen durchführen zu lassen“, teilt Holcim-Sprecher Jens Marquardt auf Anfrage mit. Dies habe sich verschoben, weil Mitarbeiter im Urlaub seien. Doch werden jetzt Fachleute beauftragt, die den Beschnitt vornehmen werden. „Die zuständige Aufsichtsbehörde ist informiert“, betont Marquardt. „Wir rechnen damit, dass der erforderliche Beschnitt jetzt in den kommenden zwei Wochen erfolgen wird. Bis dahin sind die von uns beauftragten erfahrenen Lokführer angehalten, auf der Strecke besonders vorausschauend zu fahren und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen zu beachten.“


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen