Bürgerforum unterstützt Bahnpläne

shz.de von
14. Mai 2013, 03:59 Uhr

KELLINGHUSEN | "Voll unterstützt" wird das Bahnprojekt Kellinghusen-Wrist vom Bürgerforum. Der parteiunabhängige Bürger-Zusammenschluss sprach sich einmütig für die Reaktivierung der Bahnstrecke aus und folgte damit der Ratsversammlung und dem Kaufmännischen Verein. Schriftlich wurde zudem der Wirtschaftsminister des Landes um Unterstützung gebeten. Eine Diskussion mit zwei Bahngegnern unter den Forumsbesuchern brachte das Forum nicht von seiner Linie ab. Die Argumente der Bahngegner wurden vielmehr als überwiegend eigennützig eingestuft. Auch andere Bürger hätten Veränderungen "vor der Haustür" akzeptieren müssen. Betroffene Mitglieder nannten als Beispiele den Bau der Umgehungsstraße mit viel Lärm für Anlieger sowie der allgemein zunehmende Schwerlast - und Traktorenverkehr in der Friedrichstraße - nicht zuletzt aufgrund der neu gebauten Biogasanlage. Unterstrichen hat das Bürgerforum seine "vorbehaltlose" Pro-Bahn-Haltung mit einem Brief an Wirtschaftsminister Reinhard Meyer. Deutlich gemacht wird darin, dass nur "sehr wenige" Anlieger versuchten, das Projekt mit allen Mitteln zu hintertreiben. Zum Verweis auf das Hochwasser schreibt das Bürgerforum, das Überschwemmungen in der Vergangenheit der Bahn nie Probleme bereitete, und dies auch nach Aufschüttung des vorhandenen Bahndamms nicht zu erwarten sei. Die Anlieger hätten wissen müssen, dass die Bahntrasse nie entwidmet war. Zudem müsse auch in diesem Fall das Allgemeinwohl über alles andere gestellt werden. Von der Bandesverkehrsservicegesellschaft (LVS) sei die Regional-Bahnverbindung (BR) Wrist-Hamburg neu ausgeschrieben worden. Das Ergebnis ergab Einsparungen, die es möglich machen, die Bahnverbindung in diesem Kostenrahmen wieder herzustellen. Da die Verbindung nach Neumünster aufgegeben werden solle, handelt es sich um eine Verbindung von Kellinghusen nach Hamburg Altona, die später als S-Bahn über die Elbe hinaus verlängert werden könne. Aus bahntechnischer Sicht würde auch das vorhandene dritte Gleis in Wrist weiterhin für Wartepositionen von zu überholenden Zügen zur Verfügung stehen - ein wichtiges Argument. Zusätzlich würde das massive Parkplatzproblem in der Gemeinde gelöst. Das Bürgerforum schließe sich dem einstimmigen Votum der Ratsversammlung sowie der positiven Haltung des Kaufmännischen Vereins an und bittet den Minister um volle Unterstützung des für "Stadt und Region sehr wichtigen Projekts." Im Rahmen der Sitzung wurde außerdem erneut auf die nicht vorhandenen Anschlussverbindungen der Buslinie 15 zu den Zügen in Wrist hingewiesen. Verhandlungen des Forums mit dem ÖPNV und dem Busunternehmer vor einigen Jahren hätten zu keiner Verbesserung geführt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen