Akteure gesucht: : Bühne frei für jedermann

Amateurbands ebenso wie Solisten können auf der Bühne während des Jahrmarktes ihr Können zeigen.
Foto:
Amateurbands ebenso wie Solisten können auf der Bühne während des Jahrmarktes ihr Können zeigen.

Förderverein Historische Rathäuser mit Unterhaltungsprogramm beim Wilster Jahrmarkt.

von
21. Juni 2014, 16:00 Uhr

Wenn ab 1. August der Wilster Jahrmarkt startet, ist auch der Förderverein Historische Rathäuser wieder dabei: mit Weinzelt und Bühne. Wie vor zwei Jahren ruft der Verein dazu auf, dass sich jeder auf dieser Bühne mit Musik, Gesang, Kabarett, Clownerie und ähnlichem präsentieren kann. Vorsitzender Holger Stamm hofft auf viele Akteure, die sich bis zum 14. Juli per Mail unter info@Rathausverein-Wilster.de oder unter 015114858129 dazu anmelden können, damit ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt werden kann.

Vor zwei Jahren hatte der Rathausverein mit gleicher Aktion viel Erfolg gehabt. „Die Leute waren begeistert, tanzten auf der Straße zur Musik auf der Bühne“, erzählt er. Volles Haus vermeldete der Verein auch im Weinzelt, was in diesem Jahr ebenfalls gerne Wiederholung finden sollte. Ein Beitrag, um den Jahrmarkt attraktiver zu machen, wieder mehr Menschen zum traditionellen Jahrmarkt zu locken. Dieser leidet seit Jahren unter sinkenden Besucherzahlen. Ein Arbeitskreis beschäftigt sich mit Möglichkeiten, wie der Jahrmarkt attraktiver werden könnte. Darin arbeitet Holger Stamm ebenfalls seit längerem mit. Als es im vergangenen Jahr bereits darum ging, den Jahrmarkt hauptsächlich auf dem Colosseumsplatz zu veranstalten, habe er sich dafür ausgesprochen, dass trotzdem am Markt etwas geboten werden sollte, um „den Kirchenbereich nicht völlig vereinsamen zu lassen“. Darum werde sich dort nun der Förderverein engagieren. „Nach einem Jahr Pause werden wir wieder dabei sein.“ Auf der Jahresversammlung hatten die Mitglieder beschlossen, auf jeden Fall das Weinzelt aufzubauen und wie vor zwei Jahren auch wieder eine Bühne aufzustellen. Eine Bühne nach Art von „Speakers’ Corner“. „Jeder darf da auftreten und sich und seine Meinung, Kabarett oder Musik präsentieren.“ Aber er oder sie soll natürlich die Leute unterhalten können.

An drei Tagen wird zwischen Holger Stamms Restaurant „Stamm-Haus & Meer“ und der Kirche das Bühnenprogramm Freitag, 1. August, von 16 bis 23 Uhr, Sonnabend, 2. August, von 14 bis 23 Uhr, und Sonntag, 3. August, vielleicht schon ab mittags bis 18/19 Uhr ablaufen. Ein paar Akteure haben sich bereits gemeldet, doch für ein abwechslungsreiches Programm sind noch viele weitere willkommen. Darüber hinaus bittet der Fördervereins-Vorsitzende seine Mitglieder um Mithilfe beim Auf- und Abbau der Bühne sowie bei der Bedienung im Weinzelt. „Über drei Tage braucht man schon einige Leute.“ Das Weinzelt werde links von der Bühne stehen, bilde gemeinsam mit der Restaurant-Terrasse ein gemütliches Ensemble für die Besucher, die das Bühnen-Geschehen genießen wollen. Vor zwei Jahren sei das Programm gut angekommen, viele Amateure begeisterten die Zuschauer.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen