zur Navigation springen

Fördergemeinschaft : Bücherflohmarkt: neue Leitung, neuer Ort

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Ab sofort ist die Ortsgruppe Itzehoe/Steinburg der Fördergemeinschaft Kinderkrebs- Zentrum für die Organisation des Bücherflohmarktes verantwortlich. Der Alleinerziehenden- treff hat sich aufgelöst . Der nächste Flohmarkt findet am 26. Oktober statt.

von
erstellt am 23.Aug.2013 | 15:12 Uhr

Schon vor einiger Zeit löste sich der Alleinerziehendentreff in Krempermoor auf. Nun übergab die Leiterin Sylvia Hintz auch die Regie des Bücherflohmarktes in neue Hände. Ab sofort ist die Ortsgruppe Itzehoe/Steinburg der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum für die reibungslose Organisation verantwortlich. Leiter Norbert Schumann kündigte den nächsten Flohmarkt für den 26. Oktober an. Neu ist auch der Veranstaltungsort. Von der Feuerwache Krempermoor zieht der Büchermarkt in die Grundschule Wellenkamp um.

„Ich bin froh, dass es ohne Unterbrechung weitergeht“, betont Sylvia Hintz, die den Alleinerziehendentreff einst in ihrer Funktion als Gleichstellungsbeauftragte des Amtes Krempermarsch ins Leben gerufen hatte. Stattliche 13 Mal machte sie mit ihrem Organisationsteam „Bücherratten“ glücklich. Zu Schnäppchenpreisen wechselten Bücher, Spiele und CDs den Besitzer. Günstige Preise verspricht auch Schumann. Und längere Öffnungszeiten. Künftig hat der Flohmarkt von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Einnahmen aus dem Bücherverkauf werden der Uni-Klinik Eppendorf zu Gute kommen. In welche Projekte das Geld fließt, wird der Hamburger Stammverein der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum entscheiden. Zehn bis zwölf ehrenamtliche Helfer stehen Schumann zur Seite, um die Veranstaltung zu stemmen. Bücherspenden werden ab sofort entgegen genommen.

>Info bei Schumann 04821/ 4 34 67.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen