Glückstädter Künstlerin : Buch zur Ausstellung

shz_plus
In ihrem gemütlichen Atelier in Glückstadt freut sich Heidrun Schaller über ihr druckfrisch erschienenes Buch „…und immer wieder der Mensch…“
In ihrem gemütlichen Atelier in Glückstadt freut sich Heidrun Schaller über ihr druckfrisch erschienenes Buch „…und immer wieder der Mensch…“

Heidrun Schaller stellt ihre eigenen Arbeiten aus und schreibt dazu einen Bildband mit Lyrik.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
23. August 2018, 13:58 Uhr

27 Bilder hat Heidrun Schaller für ihre Ausstellung „…und immer wieder der Mensch…“ zusammengestellt. Farbenfrohe Werke sind es, zum Hineinträumen und darüber hinaus schauen. „Die Farbe Rot hat für mich e...

27 eridlB tha Hdeurin lelaShcr üfr heri Aesutlnlsug ud…n„ irmem redewi dre Mn…hcse“ aegzst.mnmsteulel hFarfeoebrn ekerW sdni ,se zmu iämeHurnniten dnu arüdbre ishnua cuhs.aen D„ie berFa oRt hat ürf cmhi enine edbnrneose tekAnz, nned sie ist rfü ihmc inewedgri asd Lgieebnde chn,secthhil“ stag dei Klsnentiür brüe sich .bsetsl Dnne, huca nwen rihe erdBli karsattb n,ids ist aidnr hcdo oft wetsa hcc,sieehMlns udn wnne auch rnu azewsetains, uz k.eneernn

oDch thinc nru hrei idrleB disn es, die edi nKrülnseti eduHrni ahcSerll ema.nahscu Mti Poiese iestmrbchu ise eirh kreW,e fident ermim wdeier eeni htmfaneenmuMao eds eGaelntm in Wrteon. e„Abr lael eTtxe disn rnu clegühift enoatnhmnumfaeM bime nhBctreeat esd meeGn.tal Jered Baerhetrtc sllo shci rgen eseni neingee eakdnnGe nm,che“a swctühn ies cih.s Und taidm asd ni ueRh egnhshcee an,kn aht esi uz erd lnstugAseul ine Bchu itm imcleehg liTet aearu.stghhercb Um„ hdian uz memon,k msseut ihc hcdeoj rets eien kinele irKse rhhucceadn“m. Ffün herJa ngla rroeaiginset eis ied rileeGa “Sblebh„awceekn ni edr ectGüsrlktdä ahcrSeteüditb. mI nemRha ovn mebnmßuUamanah uwdre eid ereGail löe.ufagts dnHuier hllSreca vorrel seedi eabAfgu dun raw ürrdeab serh tscun.tähet mI aufeL edr Ziet edhcoj dnaf eis darin ienen nueen ir.tbneA

Für die Geeilra ahtte sie mreim tuAenslsuegnl frü edaner Klsünrte atinroir.ges tztJe„ etu hci aml atews für hcim “sb,etsl hstsolecns eis. inE dilnBdab itm kryLi hecewstb rih vor. Udn gnaue eeisdr tis tjezt rnciesneh:e Eni viaqaultit ehrtwgiochre urkDc tim iospollsenefr taleteegtns oFtso dre edBilr in enime renlßhöncghawieeu ra.mFot iSte mde 2.3 uuAtsg sit sad hucB im huenachldB etl.äcihhrl Udn im Sbreepemt irwd eid zhuöieregg eAltsuulnsg, edi zuertiz ni ldMoefr zu hnese its, ravod ohncs in edHie w,ra acuh ni üsttcdalGk zu hesne n.ies Am b rm14teS.epe um .7031 rhU tis ni erd kpsSeasra Wnestsletoih die ganiVesers rzu tlgssuuAnle „… nud irmme widree dre h…e.M“scn

zur Startseite