zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. Oktober 2017 | 23:49 Uhr

Brokdorf investiert weiter in Wohnungen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 16.Apr.2015 | 15:36 Uhr

Die Gemeinde Brokdorf will in diesem Jahr die Sanierung ihres Wohnungsbestandes fortsetzen. Nachdem schon im vergangenen Jahr umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an den von der „Wankendorfer“ betreuten Wohnungen durchgeführt wurden, hat die Gemeinde für dieses Jahr nochmals 80  000 Euro für weitere Arbeiten bereitgestellt. Davon sollen allein 20  000 Euro für „Unvorhergesehenes“ eingesetzt werden, hieß es in der jüngsten öffentlichen Gemeinderatssitzung.

Bürgermeisterin Elke Göttsche stellte vor allem die Projekte an den Wohnungen in der Dorfstraße 14a bis 14c vor. So sollen die ausgeblichenen Fensterelemente für zirka 45  000 Euro ausgetauscht, für 3000 Euro Malerarbeiten an den Holzteilen der Balkone ausgeführt und an der Außentreppe für 10  000 Euro die Stahlbauteile neu gestrichen und die Trittstufen teilweise erneuert werden.

Schließlich sprachen sich die Gemeindevertreter einstimmig dafür aus, alle übrigen Fenster und Türen der Gemeindewohnungen von einer Fachfirma warten zu lassen und im Haus Dorfstraße 24 ein undichtes Terrassenfenster zu erneuern.

Am Mauerwerk der Sportzentrums unterhalb des „Sportcasino“ müssen Fugen saniert werden.

Den Auftrag vergab der Gemeinderat für 49 Euro pro Quadratmeter an den Wilsteraner Maurermeister Klaus Harder.

Außerdem wurde von der Gemeindevertretung der neue Erlass einer Benutzungs- und Hausordnung für das Sportgelände beschlossen.

Eine Beschilderung soll darauf hinweisen, dass der Sportplatz nur für den Sportbetrieb des örtlichen Sportvereins genutzt werden darf. Zum Bolzen sei nur der Platz hinter der Sporthalle freigegeben, hieß es im Gemeinderat.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen