Breitband-Kabel in der Kirchenstraße

Seit Monaten mit dem Ausbau beschäftigt: Gero Holm (l.) und  Uwe Suckow sind in der Innenstadt angekommen.
1 von 2
Seit Monaten mit dem Ausbau beschäftigt: Gero Holm (l.) und Uwe Suckow sind in der Innenstadt angekommen.

von
08. Januar 2015, 05:00 Uhr

Ein Graben in der Kirchenstraße, dazu lilafarbene Kabel: Der Ausbau des Glasfaser-Breitbandnetzes der Stadtwerke Itzehoe geht weiter. Nachdem die untere Feldschmiede bei der Umgestaltung bereits versorgt wurde, wird nun eine Verbindung durch die Kirchenstraße inklusive Hausanschluss zum Propstenhaus gelegt.

Bislang sind neben Teilbereichen Wellenkamps vor allem die Gewerbegebiete mit Glasfaser-Anschlüssen versorgt worden. Der Tiefbau ist zu einem großen Teil geschafft, das Material könne aber nur bis zu einer Temperatur von fünf Grad verarbeitet werden, hieß es bei den Stadtwerken. Weiterhin geht das Unternehmen schrittweise vor: „In Einzelbereichen sind wir dabei, das Netz weiter auszubauen“, so Vertriebsleiter Reiner Thomsen. In Kürze sollen die Kunden in den nächsten Teilgebieten über die Angebote informiert werden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen