Kunsthandwerk : Breit gefächertes Angebot

Emma hatte Glück, Oma Anke Kardel kaufte ihr ein Körnerkissen gegen kleine Wehwehchen.
Foto:
1 von 2
Emma hatte Glück, Oma Anke Kardel kaufte ihr ein Körnerkissen gegen kleine Wehwehchen.

Hobbykünstler zeigen im Gymnasium ihr Können.

shz.de von
10. November 2014, 17:48 Uhr

Liköre, Marmeladen, Kekse, Spielsachen, warme Mützen, Schals und Socken und vor allem viel Weihnachtliches gab es auf der Hobbykünstlerausstellung im Gymnasium am Wochenende zu sehen.

Viele Hobbykünstler nehmen in jedem Jahr die Gelegenheit wahr, ihre selbstgefertigten kleinen oder größeren Kunstwerke der Öffentlichkeit zu präsentieren und nebenbei ein wenig davon zu verkaufen. Und viele Glückstädter freuen sich, hier schon mal das eine oder andere Weihnachtsgeschenk, leckeres Gebäck oder auch Christbaumschmuck und das passende Adventsgesteck kaufen zu können. Auch in diesem Jahr war die Auswahl reichlich und vielfältig. Neben süß eingekochten Früchten und Marmeladen gab es auch süßsauren Kürbis oder Zucchini und bei den Likören reichte die Auswahl vom klassischen Marillenschnaps bis zum sanften Brombeerlikör. Gern griffen die Besucher auch bei den Adventskränzen und –gestecken zu. Auch hier reichte das Spektrum vom ganz klassischen Kranz bis zum modern gestalteten Gesteck mit glitzerndem Blumenschmuck oder goldener Krone.

Viel zu entdecken gab es auch für den Nachwuchs: warme Mützen und Schals, Socken für Baby und Kleinkind, Spielzeug selbstgefertigt aus Holz und auch hilfreiche Kleinigkeiten wie eine Tasche für Pixibücher, Hüllen für Kühlkissen oder auch selbstgenähte Kirschkernkissen.

In der Cafeteria sorgten die angehenden Abiturienten für die angemessene Verpflegung.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen