zur Navigation springen

Neuendorf-Sachsenbande : Bomben-Geschäftsidee der Theotermokers

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Ab 11. November kommt der neue Dreiakter „Eene Bomben-Geschäftsidee“ der Theotermokers auf die Bühne.

Es ist wieder Theaterzeit in der Wilstermarsch: Am Sonnabend, 11. November, beginnt die Saison der Theotermokers. Der Theaterball – organisiert von der Landjugend Wilstermarsch – ist die Premiere der neuen Spielzeit mit dem Dreiakter „Eene Bomben-Geschäftsidee“. Speelbaas Uwe Schröder hat die Geschichte um Landwirt Karl Knefall (Gerhard Looft) aus dem Schwäbischen ins Plattdeutsche übersetzt: „Dat könnt wie am besten.“

Karl ist gegen einen Funkmast und gegen Internet, denn sein Wählscheibentelefon „bruukt dat nich“. Er bewirtschaftet mit seiner Frau Emma (Kerstin Meifort) einen heruntergekommenen Hof – allerdings wenig erfolgreich. Die träumt trotz Geldschwierigkeiten und Steuerschulden von einer Finca auf Mallorca. Frau Wucherer vom Finanzamt (Vera Castens) ist ständiger Gast bei Knefalls und dann fällt auch noch der alte Trecker aus. Nachbarssohn Andy (Torsten Dohrn) hat ebenfalls Zukunftsvisionen und hat es auf die hübsche Knefall-Tochter abgesehen. Doch Dolly (Nele von Böhlen) träumt von einer Model-Karriere oder wahlweise Mode-Designerin.

In die eher hoffnungslose Situation platzt ein Manager (Jan Beimgraben), der von einem Selbstfindungsseminar kommend mit seinem Auto in die „Fäkalien-Kompostieranlage“ gefahren ist und dabei Hahn Hugo überfahren hat. Da solche Seminare gutes Geld bringen, wird der Hof entsprechend umgestaltet. „Wenn dat um Geld geiht, denn ward de Ohl to’n Foss.“ Das Chaos nimmt seinen Lauf, Frau Wucherer nimmt Fahrt auf und Hilde Schröder in ihrem Flüsterkasten Platz. Wie die Geschichte ausgeht, zeigt sich am 11. November um 19.30 Uhr. Im Anschluss an die Vorstellung findet der Theaterball mit Musik und Tanz statt.


Info: Weitere Vorstellungen im Colosseum am Sonntag, dem 19. November, um 14.30 Uhr mit Kaffeetafel, und am Sonntag, dem 26. November, um 10 Uhr mit „Fröhstück“. Für diese beiden Veranstaltungen sind Anmeldungen unter 04823-1684 (Uwe und Hilde Schröder) vorzunehmen. Für die Vorstellungen am Donnerstag, 23. November, um 20 Uhr und Freitag, 24. November, um 19.30 Uhr, sowie im Klever Hof am Mittwoch, dem 29. November, ab 19 Uhr mit Blasmusik sind keine Anmeldungen nötig. Die Veranstaltungen im Dückerstieg mit Essen sind komplett ausverkauft.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen