zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

16. Dezember 2017 | 03:13 Uhr

Ferienprogramm : Boccia spielen gegen Langeweile

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Boccia, Besuch im Tierpark und Ausflug ins Piratenland – in Krempe ist in den Ferien Abwechslung garantiert.

Die Osterferien sind in diesem Jahr ungewöhnlich lang. Damit die schulfreien Tage nicht langweilig werden, haben in Krempe die Gleichstellungsbeauftragte Sylvia Hintz und Stadtjugendpfleger Thomas Scheunemann eine dreitägige Ferienbetreuung auf die Beine gestellt. Das Programm startete mit einem Besuch im Itzehoer Piratenland und endete mit einem Ausflug in den Tierpark Neumünster.

Am zweiten Tag gab es Spiel und Spaß im Haus der Krempermarsch.

Gut 30 Grundschüler aus Krempe und Kremperheide nutzen das Angebot. Betreut wurden sie von drei erwachsenen und drei jugendlichen Helfern aus dem Team des Kremper Jugendraumes. Hintz und Scheunemann hatten die Ferienfreizeit per Flyer in den Grundschulen bekannt gemacht. „Gesponsert werden wir vom Schulverband Krempermarsch“, erklärte die Gleichstellungsbeauftragte. Als Eigenanteil mussten die Eltern der Teilnehmer zehn Euro pro Tag bezahlen.

Geboten wurde dafür ein ausgesprochen abwechslungsreiches Programm. Im Krempermarsch-Haus stöberten die Kinder in der Bücherei nach neuem Lesestoff, die Stadtkapelle schaute vorbei, Emil Goldnik spielte mit dem Nachwuchs Boccia, und die Kremper Feuerwehr stellte ihre Fahrzeuge vor. Sylvia Hintz bedankte sich bei allen Helfern und kündigte auch für die Herbstferien eine Schülerbetreuung an.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen