Blutspende in der Wilstermarsch : Blutspender mit Fahrradkörben belohnt

Zum ersten Mal kam Verena Wesemann (r.) zum Blutspenden. DRK-Schwester Angela Haeske-Maaß „verarztete“ sie zur Feststellung des Hämoglobinwertes.
Zum ersten Mal kam Verena Wesemann (r.) zum Blutspenden. DRK-Schwester Angela Haeske-Maaß „verarztete“ sie zur Feststellung des Hämoglobinwertes.

65 Spender folgten dem Aufruf des Deutschen Roten Kreuzes.

shz.de von
05. September 2018, 12:08 Uhr

65 Blutspender, darunter vier Erstspender, haben sich an der jüngsten Blutspendeaktion des DRK im Landgasthaus „Zum Dückerstieg“ beteiligt. Die Räume, in denen sonst gefeiert und getanzt wird, waren vom DRK-Blutspendedienst Nordost zur Anmeldung, ärztlichen Untersuchungs- und Spendenraum und in einen Imbissbereich umfunktioniert worden.

In der Küche waren die Helferinnen des DRK-Ortsvereins Wilster-Land mit der Vorsitzenden Annelene Beimgraben an der Spitze pausenlos um das Wohl der Blutspender bemüht. Alle Spender wurden zudem vom Blutspendedienst mit einem Einkaufskorb beschenkt, der sowohl auf dem Fahrrad als auch beim Einkaufswagen des Supermarktes genutzt werden kann. Und alle vier Erstspender und jeder zehnte Spender wurden vom Ortsverein des DRK mit Verzehrgutscheinen für das Eiscafé „Rialto“ in Wilster belohnt. Eine der Erstspenderinnen war die 42-jährige Verena Wesemann aus Wilster. Bei einer Geburtstagsfeier war sie von einem eingefleischten Blutspender überzeugt worden, ebenfalls eine möglicherweise lebensrettende Blutspende abzugeben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen