zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

16. Dezember 2017 | 18:06 Uhr

Blütenpracht zum Geranienmarkt

vom

Sonntag werden von 10 bis 18 Uhr Pflanzen aller Art sowie Garten-Accessoires geboten/Auch Museum und zahlreiche Geschäfte geöffnet

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kellinghusen | Der 23. Geranienmarkt lockt - und die Gärtnerei Kock ist wie immer dabei. "Wir haben dem Markt von Anfang an die Stange gehalten", sagt Senior Manfred Kock. Auch am kommenden Sonntag, 12. Mai, werden er und sein Sohn Torsten wieder mit einem Blumen- und Pflanzenstand von 10 bis 18 Uhr vertreten sein. Mit ihnen kommen weitere 25 Gartenbaubetriebe sowie zahlreiche Standbetreiber mit Garten-Accessoires und kulinarischen Angeboten.

Zum zweiten Mal liegt die Organisation der traditionellen Veranstaltung in den Händen des Bürger- und Verschönerungsvereins (KBV). "Wir haben in diesem Jahr vier Gärtnereien mehr als 2012" freut sich Michael Gatke, der den Geranienmarkt für den KBV federführend betreut. "Damit sind wir gut bestückt." Insgesamt gibt es sogar 27 Blumen- und Pflanzenstände, da zwei Gärtnereien gleich zweimal gebucht haben.

Um dem Motto "Geranienmarkt Kellinghusen - ein Blütenmeer und mehr..." gerecht zu werden, verpflichtete Gatke 14 weitere Stände mit Garten-Accessoires und weiteren Angeboten. So können sich die Besucher unter anderem auf Töpferwaren, Holzdekorationen, Marmeladen, Bienenhonig, Brot- und Backwaren sowie Holzfiguren freuen. In diesem Bereich hätte Gatke gern weitere Standbetreiber nach Kellinghusen geholt, doch es gebe zahlreiche Parallelveranstaltungen im Land. Damit die Besucher gut gestärkt über den Markt schlendern können, gibt es außerdem neun Stände mit Essen und Trinken. Mit dabei sind wieder die Liedertafel, die die Gäste mit Kaffee und Kuchen verwöhnen will, und die Landfrauen.

Angeordnet ist der Geranienmarkt wieder in einem Rundgang - ab Rewe über den oberen Markt, Hauptstraße, Bahnhofstraße und zurück zum unteren Markt. Einbezogen sind auch Teile des gegenüberliegenden Geländes der Mühle Reimer. Dort werden nicht nur einige Stände aufgebaut, auch das Landhauscafé des Bürger- und Verschönerungsvereins öffnet dort seine Türen. "Noch schöner und größer", verspricht die Vorsitzende Margarete Mehrens-Alfer. Vertreten ist auch das Stadtmarketing mit Informationsmaterial aller Art. Der Info-Stand wird vor dem Bürgerhaus aufgebaut. "Ab 14 Uhr bieten wir auch eine kostenlose Stadtführung an," sagt Leiterin Ulrike Kütemeier. Rüdiger Wehrhahn erwartet Interessierte am Eingang Bürgerhaus.

Am Geranienmarkt beteiligt sich auch das Museum - denn am 12. Mai ist gleichzeitig der Internationale Museumstag. "Bei freiem Eintritt ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet", sagt Museumschef Hans-Georg Bluhm. Angesehen werden können die Sonderausstellungen "Manfred Schlüter - Aufgeblättert - Bilder für Bücher" sowie "Reisen" mit Katrin Schober und "Malen" mit Eberhard Schober. Von 14 bis 15 Uhr bietet das Museum eine Wörter-Bilder Werkstatt mit dem Bilderbuchautoren - und -illustrator Manfred Schlüter, von 15 bis 16 Uhr heißt es dann "Mit Mama ins Museum - eine Kindermalaktion zum Muttertag". Und auch auch einige Geschäfte machen mit - sie öffnen an diesem verkaufsoffenen Sonntag ihre Läden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen