zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

15. Dezember 2017 | 06:14 Uhr

Blitzer

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 18.Sep.2015 | 09:46 Uhr

Weil ihr Personal durch die steigende Zahl von Flüchtlingen gebunden ist, hat die Polizei einen zeitweiligen Rückzug aus der Verkehrsüberwachung angekündigt. Das heißt nicht: freie Fahrt für freie Autofahrer. Auf unseren Straßen wird geblitzt wie lange nicht mehr. Die Mitarbeiter der dafür zuständigen Kreisverwaltung in Dithmarschen sind mit ihrer Steinburger Abteilung allgegenwärtig. Letzte Woche standen sie an der B 5, dann in der Rathausstraße und einen Tag später schon wieder in Kremperheide. Und zwischendurch immer mal wieder in Itzehoe. Mitunter sieht man die Kreisbediensteten auch, wie sie an ihrem silberfarbenen VW Caddy mal eben die Kennzeichen wechseln. Man will eben nicht immer auf den ersten Blick enttarnt werden. Die Frage stellt sich: Dürfen die das überhaupt? Welches Nummernschild gilt dann eigentlich? Schließlich könnte es sie ja auf der Heimfahrt ja auch einmal selbst erwischen, wenn sie es allzu eilig haben. Obwohl? Das mit dem Wechselkennzeichen ist gar keine so schlechte Idee.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen