Feuerwehrwagen rutscht in Graben : Blitzeis im Kreis Steinburg: Drei Verletzte nach Unfall auf A23

Die Einsatzkräfte mussten für die Bergungsarbeiten das Dach des Fahrzeugs entfernen.

Die Einsatzkräfte mussten für die Bergungsarbeiten das Dach des Fahrzeugs entfernen.

Erst gab es einen Unfall auf der Autobahn, dann verunglückten auch noch die alarmierten Einsatzkräfte.

shz.de von
18. Januar 2018, 07:17 Uhr

Kurz nach Mitternacht kam es auf der Störbrücke der Autobahn 23 zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde eine etwa 30-jährige Frau nach einem Zusammenstoß mit einem BMW in ihrem Ford Mondeo eingeklemmt. Die Einsatzkräfte mussten für die Bergungsarbeiten das Dach des Fahrzeugs entfernen. Da Fahrerin über starke Nackenschmerzen klagte, wurde sie anschließend mithilfe einer Schaufeltrage aus ihrem Fahrzeug befreit. Insgesamt wurden drei Personen beim dem Unfall verletzt und mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Florian Sprenger

Auch eines der alarmierten Löschfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Itzehoe verunglückte bei der Anfahrt. Durch Blitzeis rutschte das Feuerwehrfahrzeug in einen Graben und geriet in Schräglage. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Das Einsatzfahrzeug wurde später durch Bergungskräne geborgen. Zeitgleich musste für den Verkehrsunfall die A23 in Fahrtrichtung Heide voll gesperrt werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert