zur Navigation springen

Weltausstellung : Blasorchester begeistert bei der Expo

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Gestern in Mailand: 35 Musiker aus Wewelsfleth spielen bei der Weltausstellung ganz groß auf.

„Gestern war es auf dem Gelände bombastisch voll“, schwärmt Ina Mehlert zwischen ihren beiden zweistündigen Auftritten. 300  000 Besucher schlängelten sich über die zwei Kilometer lange Prachtstraße der Weltausstellung Expo in Mailand. Und mittendrin sorgen die 35 Musiker vom Blasorchester Wewelsfleth für Stimmung.

Das Orchester ist das einzige aus Schleswig-Holstein, das am deutschen Pavillon zum Unterhaltungsprogramm beiträgt, nach ihrer Teilnahme 2010 in Shanghai bereits zum zweiten Mal. Die zwei Stunden Wartezeit vor dem deutschen Pavillon verkürzte das Blasorchester mit seinem musikalischen Programm, das von Udo Jürgens über „Volare“ und ein Abba-Medley bis hin zur Schunkelparade reichte.

„Der erste Auftritt hat Spaß gemacht, die Leute sind gut mitgegangen, haben mitgewippt und sogar getanzt“, freute sich Ina Mehlert gestern Abend. Zweimal haben sie auch ein Ständchen gebracht und für Geburtstagskinder spontan „Happy Birthday“ gespielt. Zeitgleich mit ihrem Auftritt lief eine Bildershow mit Motiven aus der Wilstermarsch: grüne Weiden mit Kühen, die Werft mit Schiffbau, ein Leuchtturm waren da zu sehen. Szenenapplaus gab es, als plötzlich Schafe auf der Wiese eingeblendet wurden. „Da musste ich mich selber erst mal umdrehen, um zu sehen, warum.“ Ein Auftritt heute Abend musste aufgrund des kalten Wetters abgesagt werden, aber nun folgt noch ein weiteres zweistündiges Konzert in Baveno am Lago Maggiore. Damit haben die Musiker noch lange nicht genug. „Nun arbeiten wir schon am Auftritt für 2020 in Dubai“, so Ina Mehlert.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Okt.2015 | 15:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen