zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

12. Dezember 2017 | 23:37 Uhr

Biker macht alles falsch – erwischt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 17.Sep.2015 | 05:00 Uhr

Den kennen wir doch? Eine Itzehoer Polizeistreife hat am Dienstagabend den richtigen Riecher bewiesen. Sie erwischte einen Itzehoer (23), der mit falschem Kennzeichen und ohne Führerschein auf einem Motorrad unterwegs war, das zudem einige Mängel aufwies.

Gegen 18.30 Uhr befuhren die Beamten die Wellenkamper Chaussee in Richtung Stadtmitte. Im Bereich der Bahnunterführung kam ihnen ein Kraftrad entgegen, das ihnen bekannt erschien – ebenso der darauf sitzende Biker, der ihrer Kenntnis nach nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Die Polizisten wendeten, um ihn zu kontrollieren. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes trafen sie auf den 23-Jährigen, der von seiner Maschine abgestiegen war. Zunächst leugnete er, gefahren zu sein, übergab schließlich aber die passenden Zündschlüssel.

Wie sich herausstellte, hatte der Itzehoer das Fahrzeug erst kürzlich gekauft, zugelassen war es nicht. Das Kennzeichen hatte er in einem Internetportal erworben – ob mit oder ohne Zulassungsstempel, ist noch nicht geklärt. Das Kraftrad selbst wies Mängel auf, mit denen es nicht auf die Straße durfte, auch der Helm entsprach nicht der Norm. Die Schlüssel behielten die Beamten, das Kennzeichen stellten sie sicher. Der Itzehoer muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und ohne Versicherungsschutz und wegen der Urkundenfälschung verantworten.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen