Süderau : Biker bei Überholmanöver tödlich verunglückt

Ein 60 Jahre alter Motorradfahrer prallt beim Überholen in den Gegenverkehr. Der Mann stirbt noch an der Unfallstelle.

Avatar_shz von
01. Mai 2017, 12:02 Uhr

Am Sonntagabend ist ein Motorradfahrer beim Überholen in Süderau tödlich verunglückt. Das teilte die Polizei mit. An dem Motorrad und an einem ebenfalls am Unfall beteiligten Golf entstand Totalschaden. Kurz vor 22 Uhr war der 59-jährige Motorradfahrer mit seiner Suzuki auf der Landesstraße 100 aus Richtung der Landesstraße 112 kommend in Richtung Horst unterwegs.

Am Ausgang der Ortschaft Süderau wollte der aus dem Kreis Pinneberg stammende Mann ein Tankfahrzeug mit Anhänger überholen. Offenbar bemerkte er erst während dieses Manövers den Gegenverkehr. Der Biker bremste seine Maschine ab, verlor dabei die Kontrolle und rutschte in den Wagen eines aus Richtung Horst kommenden 24-Jährigen, der eine Kollision nicht mehr verhindern konnte. Der Motorradfahrer stürzte auf die Fahrbahn, er verstarb noch an der Unfallstelle.

Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die betroffene Straße kurzzeitig voll gesperrt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert