zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

23. Oktober 2017 | 17:56 Uhr

Bewährungsstrafe für 19-Jährigen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 17.Nov.2014 | 17:04 Uhr

Wegen sexuellen Missbrauchs verurteilte Amtsrichter Reinhard Bischof einen 19-Jährigen zu einem Jahr Jugendstrafe, ausgesetzt auf zwei Jahre zur Bewährung. Er muss sich einem Bewährungshelfer unterstellen und 100 Sozialstunden ableisten. Die werden mit fünf Euro pro Stunde aus einem Täter-Opfer Ausgleichsfond entlohnt. Diese 500 Euro erhält das Opfer als Schmerzensgeld. Der Mann hatte am 18. März eine 20-jährige Auszubildende angefallen. Er zerrte sie ins Gebüsch, drückte sie zu Boden, riss ihr die Kleider vom Leib und küsste ihre entblößte Brust. Ihr den Slip zu zerreißen, schaffte er aufgrund ihrer heftigen Gegenwehr nicht. Da sich Passanten näherten, flüchtete der Täter. Vor Gericht zeigte sich der Täter geständig, so dass das Opfer nicht aussagen musste. Der Täter kam 2013 als Bootsflüchtling letztlich nach Glückstadt, wo er gemeinsam mit der Familie lebt. Vorstrafen hatte er hier bisher keine.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen