zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

22. Oktober 2017 | 15:59 Uhr

Spectaculum : Besuch im tiefsten Mittelalter

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Drei Tage Zeitreise: Auf dem Hungrigen Wolf ist ab Freitag das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum zu Gast.

shz.de von
erstellt am 02.Okt.2014 | 17:00 Uhr

Ritter und Knappen, Fürsten und Edelfrauen, Knechte und Mägde, Narren, Gaukler, Feuerkünstler und Artisten – der Hungrige Wolf verwandelt sich von morgen bis Sonntag in eine mittelalterliche Fantasiewelt. Das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum – das mit bis zu 3000 Mitwirkenden größte reisende Mittelalter-Kulturfestival der Welt – gastiert in Hohenlockstedt und entführt die Besucher ins 13. Jahrhundert.

Mehr als 80 Marktstände, Händler und Installationen sowie 40 Heerlager sorgen für stilechtes Ambiente. Auf den Turnierplätzen finden Ritterturniere zu Pferde und Fechtkämpfe statt, und am späten Sonnabendabend versammelt sich das Publikum zum atemberaubenden Feuerspektakel und anschließend zur großen Nachtfeuershow der Ritter.

Auf drei Bühnen erklingt nonstop Livemusik mit Spitzenbands der Mittelalter- und Folkszene: Saltatio Mortis, Rapalje, Metusa, Knasterbart, Omnia, Pampatut, Saor Patrol, Vroudenspil, Cobblestones und Corvus Corax. Auf der Gauklerbühne erleben die Gäste Adictum, Basseltan, Lupus und nicht zuletzt das Urgestein des MPS: den Kraftjongleur Bagatelli. Am Hexenbad finden regelmäßig Gerichtsverhandlungen und Urteilsvollstreckungen statt, bei denen die Schuldigen in einen überdimensionalen Zuber mit kaltem Wasser gestürzt werden.

Den jüngsten MPS-Gästen bietet die spezielle Kinderbühne ein abwechslungsreiches Programm unter anderem mit dem Theater Oberon, dem Kiepenkasper und dem Kinder-Ritterturnier zum Mitmachen. Auf dem Platz unterwegs sind „Der Tod“, der Bettler „Hässlicher Hans“ und „Bruder Rectus“.

Öffnungszeiten: Freitag 11 bis 1.30 Uhr, Sonnabend 12 bis 1.30 Uhr, Sonntag 11 bis 19.30 Uhr: Sonntag ist Familientag: alle Gäste unter 16 und ab 66 Jahren zahlen keinen Eintritt.

Infos auf www.spectaculum.de


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen