zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. Oktober 2017 | 09:04 Uhr

Besuch aus lettischer Partnergemeinde

vom

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

itzehoe | Sie hatten einen weiten Weg hinter sich: Aus der Nähe der lettischen Hauptstadt Riga waren Pastor Igors Safins und eine Abordnung der evangelischen Kirchengemeinde Dubulti nach Deutschland gekommen. Auf Einladung von Helmut Meinert machten sie auch einen Abstecher nach Itzhoe. Der Kirchengemeinderat hatte vor einigen Jahren eine Partnerschaft zwischen Dubulti und der Innenstadtgemeinde ins Leben gerufen und sie durch viele Besuche in Lettland gepflegt.

Doch der Schock bei der Ankunft war für die Gäste groß: Sie erfuhren, dass Helmut Meinert unerwartet gestorben ist. Spontan kümmerten sich die Pastoren Willfrid Knees und Björn Schneidereit sowie Kirchengemeinerat Gerhard Goebel um die Besucher. Zum Gedenken an den Verstorbenen begann das Programm mit einer Andacht. Danach standen eine Besichtigung der St. Laurentii-Kirche sowie der Kulturkirche St. Jürgen und auf Schloss Breitenburg an.

Velta Brusbarde war bereits zum dritten Mal in Itzehoe. Sie zeigte ein Foto von ihrer Kirche, die 2009 das 100-jährige Bestehen feierte. "Das ist unsere Familienkirche", erzählte sie. "Dort wurde bereits meine Großmutter getauft." Sie hatte Helmut Meinert 2004 in Dubulti kennengelernt. "Er kümmerte sich sehr um diese Partnerschaft und hat uns bei seinen Besuchen immer Spenden der Innenstadtgemeinde mitgebracht, die der Kinder-und Jugendarbeit zugute kamen. Wir wurden in Itzehoe stets gut aufgenommen", sagte sie und hofft sehr, dass die Partnerschaft auch weiterhin bestehen bleibt.

Zur Gruppe gehörte auch Agnese Ratfeldere. Sie leitet in Dubulti die Sonntagsschule für Kinder und Jugendliche und erzählte von ihrer Arbeit. Es sei ein Privileg, Kindern zu dienen, sagte sie, denn sie seien ein Geschenk Gottes.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen