Beste Qualität beim Wasser

shz.de von
30. November 2013, 00:34 Uhr

Blei und Kupfer – in dem von den Stadtwerken Itzehoe gelieferten Trinkwasser liegen die Konzentrationen deutlich unterhalb der Grenzwerte. „Das ‚Lebensmittel Nummer 1‘ entspricht den höchsten Qualitätsanforderungen“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Laufend werde es in einem Labor untersucht, eine Kopie der Analyse erhalte stets das Gesundheitsamt.

„Das von den Stadtwerken gelieferte Trinkwasser kommt weder mit Blei- noch mit Kupferrohren in Berührung“, heißt es weiter. Dennoch könnten die Kunden das Wasser untersuchen lassen. Die Untersuchung auf Blei und Kupfer erfolge in einem beauftragten Labor und koste 20,19 Euro. Für Haushalte, in denen werdende Mütter oder Säuglinge bis 1 Jahr wohnen, ist die Blei-Analyse kostenfrei. Die Kupfer-Analyse bleibt kostenpflichtig.
>

Kontakt: 04821/774-112 oder E-Mail info@stadtwerke-itzehoe.de.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen