zur Navigation springen

Berufsinfozentrum spricht jetzt mehr Erwachsene an

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 01.Apr.2014 | 09:38 Uhr

Das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Heide wurde umgebaut und war deshalb gut zwei Monate geschlossen. Jetzt hat es wieder geöffnet. Die Neugestaltung des BiZ war erforderlich geworden, da sich der Kreis der Besucher in den vergangenen Jahren stark verändert hat. Waren es vor zehn Jahren noch überwiegend Jugendliche, die das BiZ nutzten, um sich beruflich zu orientieren, sind es heute häufig Erwachsene, die die Informationsmöglichkeiten im BiZ nutzen, um nach passenden Stellenangeboten zu suchen, sich über Weiterbildungen zu informieren oder die Tipps bei einer Bewerbung wünschen. „Das BiZ ist nicht nur räumlich neu gestaltet worden, sondern hat auch eine bessere technische Ausstattung erhalten. Neben 30 Internetarbeitsplätzen stehen auch drei Bewerbungs-PCs mit Scannern und Farbdruckern zu Verfügung. Die Kunden können ihre Bewerbungsunterlagen auf einem USB-Stick mitbringen und unsere Mitarbeiterinnen helfen dann bei der Überarbeitung“, erklärt Ronald Geist, Leiter der Heider Arbeitsagentur, die Neuerungen. „Mit dem neuen Konzept werden auch vermehrt Veranstaltungen zu verschiedenen Themengebieten für Erwachsene angeboten“, ergänzt Geist. Rund 100 000 Euro hat der Umbau des BiZ gekostet.

Weitere Themeninseln im BiZ: Neben „Bewerbung“ bietet das BiZ Informationen zu den Themenbereichen „Arbeit und Beruf“, „Ausbildung und Studium“ sowie „Ausland“. Außer der technischen Ausstattung verfügt das BiZ auch über verschiedene Informationsbroschüren und Fachliteratur rund um die Themen Arbeit, Ausbildung, Studium, Bewerbung und Weiterbildung.


>Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch 7.30 bis 16 Uhr, Donnerstag 7.30 bis 18 Uhr, Freitag 7.30 bis 12.30 Uhr

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen