Anlaufstelle in Itzehoe : Beratungsteam gegen Rechtsextremismus beobachtet Verlagerung in Soziale Medien

23-28223225_23-54796178_1377771852.JPG von 17. Mai 2020, 12:25 Uhr

shz+ Logo
Das Beratungsteam gegen Rechtsextremismus hat gut zu tun: „Rechts schläft nicht.“
Das Beratungsteam gegen Rechtsextremismus hat gut zu tun: „Rechts schläft nicht.“

Rechts schläft auch in Corona-Zeiten nicht. Das berichtet die Anlaufstelle für Steinburg, Pinneberg und Dithmarschen.

Itzehoe | Das Zentrum für Betroffene rechter Angriffe (Zebra) in Kiel hat im vergangenen Jahr 57 rechte, rassistische und antisemitische Gewalttaten in Schleswig-Holstein registriert, 113 Menschen seien dadurch betroffen gewesen. 2019 haben wir einen neuen Höchststand an Beratungsgesprächen erreicht.   Die Zahl jener Menschen, die von rechter Gewalt betroffen wa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen