zur Navigation springen

Einstimmiges Votum : Bente Karstens an Kita-Beirats-Spitze

vom
Aus der Redaktion der Wilsterschen Zeitung

Wahlen standen in der jüngsten Sitzung im Schwalbennest im Mittelpunkt. Die Stadt Wilster wartet nun auf Genehmigung des Bauantrags für den Erweiterungsbau.

Der Kindergarten-Beirat in der Kindertagesstätte Schwalbennest hat sich während seiner jüngsten Sitzung neu aufgestellt. Die erste Vorsitzende, Bente Karstens, wurde in Abwesenheit wiedergewählt. Auch Kita-Leiterin Susanne Lindemann erhielt in ihrem Amt als stellvertretende Vorsitzende ein einstimmiges Votum. Als Schriftwartin stand Tanja Koch nicht mehr zur Verfügung, zu ihrem Nachfolger wurde, ebenfalls in Abwesenheit, Hardy Wollert, gewählt.

Bürgermeister Walter Schulz begrüßte zur Beiratssitzung auch die Vorsitzende vom Sozialausschuss, Ann-Christin Martensen. Susanne Lindemann legte die Kostenansätze zum Haushalt 2015 vor. Trotz zwei zusätzlicher Gruppen bleiben die Verpflegungskosten stabil, im Gegensatz zu den Ausgaben für Bastelbedarf und den anfallenden Kopieraufwand. Nach kurzen Erläuterungen wurde in der Sitzung für die Bereitstellung der angesetzten Kosten gestimmt.

Die Kindertagesstätte wird in den Sommerferien des kommenden Kindergartenjahres vom 1. bis 12. August 2016 geschlossen bleiben. Auch die Schließzeiten für den Jahreswechsel auf 2017 wurden während der Versammlung festgesetzt. Die Kita wird dann vom 27. bis zum 30. Dezember 2016 geschlossen, erster Kindergartentag ist am 2. Januar 2017.

„Die Grundstücksregulierung ist durchgeführt, wir warten jetzt noch auf die Genehmigung des Bauantrags“, gab Bürgermeister Schulz zu der neuen Kindergartenerweiterung bekannt. In der Bevölkerung gingen die Gerüchte um, es gäbe keinen Neubau, das sei falsch, erläuterte der Verwaltungschef. „Bei Behörden und Ämtern sind die Wege oft länger, ich hoffe aber, dass wir den Starttermin der neuen Gruppen im August nicht gravierend verschieben müssen.“
Susanne Lindemann berichtete, dass der Kindergarten-Förderverein mit Natascha Böhnisch eine neue Vorsitzende habe.

„Und ich lade alle schon jetzt zu unserem Weihnachtsmarkt am 28. November ein.“ Der Markt soll in der Zeit von 14 bis 17 Uhr stattfinden. Dazu wird der Förderverein wieder eine Cafeteria einrichten und die Eltern wie auch Kinder Bastelarbeiten anbieten. „Dafür werden wir keine große Weihnachtsfeier veranstalten“, erklärte Susanne Lindemann. Sie lobte das Engagement der Eltern und des Fördervereins. „Darum beneiden uns viele.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen