zur Navigation springen

Testessen : „Belana“ ist die leckerste Kartoffel

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Geschmacksprobe beim Verein für Landwirtschaft und Gewerbe Kellinghusen. Und: Uwe Gripp behält für weitere vier Jahre den Vorsitz im Verein.

Ein inoffizielles Jubiläum, das mit 130 Gästen gut besucht war: Bei der diesjährigen Kartoffelgeschmacksprobe im Café Sievert in Wrist gab es einiges zu feiern. Der „Verein für Landwirtschaft und Gewerbe Kellinghusen und Umgegend“ besteht 140 Jahre und forderte auch in diesem Jahr wieder die Geschmackszellen zahlreicher Gäste heraus. Fünf Kartoffelsorten standen im Mittelpunkt des Interesses: Zur Wahl standen mit den fest- oder vorwiegend festkochenden „Belana“, „Gunda“, „Laura“, „Linda“ und „Princess“ sowohl Klassiker als auch Neulinge.

Neben der Pellkartoffelkönigin Nadine Siebert und -Prinzessin Frederike Moldrecht wollten die Bürgermeister Günther Biehl aus Wrist und Axel Pietsch (Kellinghusen) sowie der Landtagsabgeordnete Heiner Rickers sich der Aufgabe annehmen, die wohlschmeckendste Sorte zu ermitteln. Die Erdfrüchte wurden wie im vergangenen Jahr vom Kartoffelhof Mattias Hadenfeldt aus Wittenbergen geliefert und vom Personal in fünf Gängen an den Tischen serviert. Zu den Kartoffeln wurde wie gewohnt ein Matjes sowie Gurken und zur Neutralisierung zwischendurch ein Kartoffelschnaps gereicht. Bewertet wurden die Sorten mittels eines Punktesystems, bei dem die niedrigste Punktzahl das beste Ergebnis bedeutete. Am Ende machte „Belana“ mit 204 Punkten vor „Linda“ (243), „Princess“ (303), „Gunda“ (320) und „Laura“ (398) das Rennen.

Dem Gaumengenuss gingen die Formalitäten bei der Hauptversammlung des Vereins mit seinen etwa 220 Mitgliedern voraus. Die Teilnehmer wählten Vorsitzenden Uwe Gripp aus Auufer zum vierten Mal für vier weitere Jahre in sein Amt. Er nahm an, unter einer Voraussetzung: „Das war für mich die letzte Periode, dann soll ein Jüngerer übernehmen“, kündigte er bereits seinen Rückzug für 2018 an. Die weiteren Wahlen erbrachten folgende Ergebnisse: Schatzmeister: Torsten Möller (Kellinghusen); Beisitzer: Hauke Vollstedt (Rosdorf); Kassenprüfer: Jürgen Grelck (Kellinghusen; beide: Wiederwahl).

„Die Vereinsarbeit bestand aus Sitzungen und unserem nach wie vor beliebten Sommerausflug“, bilanzierte Uwe Gripp in seinem Jahresbericht. Anfang Juni führte die Tagestour sie nach mit zwei Bussen und 100 Personen nach Bad Doberan, Kühlungsborn und Lübeck.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Nov.2014 | 17:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen