zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

20. Oktober 2017 | 22:46 Uhr

Beim Wochenendtanz hat es gefunkt

vom

shz.de von
erstellt am 17.Mai.2013 | 03:59 Uhr

KELLINGHUSEN | Das Fest der goldenen Hochzeit feiern heute Hannelore und Alfons Stüdemann. Gefunkt hat es bei den beiden 1959 beim Wochenendtanz im Overndorfer Hof, nach dem Vornamen der Besitzerin damals liebevoll "Tante Anna" genannt. Alfons Stüdemann hatte gerade seine Lehre als Kfz-Schlosser beendet. Seine Hannelore erlernte das Handwerk der Handweberin. Bekannt bei Kundinnen in Stadt und Land wurde sie später durch ihre 30-jährige Tätigkeit als Verkäuferin im Modehaus "Domin". Vor den Traualtar trat das Paar am 17. Mai 1963. Zwei Jahre später wurde Sohn Andreas geboren, Sohn Jürgen kam 1968 auf die Welt.

Einen beruflichen Wechsel gab es auch bei Alfons Stüdemann. Er fing bei der Bundesbahn an und blieb dort mehr als 35 Jahre bis zum Renteneintritt. Außerdem fühlte sich der waschechten Kellinghusener, geboren im historischen "Zollhaus" in der Fehrsstraße 1, zur Musik hingezogen. Bereits in jungen Jahren war er Mitglied im Spielmannszug "Frei weg". Mit viel Freude verstärkt er heute noch den Shanty-Chor im Männergesangsverein "Frohsinn". Die Mitgliedschaft im VfL bot darüber hinaus mehr als 25 Jahre ein sportliches Freizeitvergnügen. Fitness wird bei den Eheleuten nach wie vor groß geschrieben. Regelmäßig sind Hannelore und Alfons Stüdemann im "Sport Aktiv" anzutreffen. Für die Idee der Stadtverschönerung engagieren sie sich darüber hinaus ehrenamtlich im Kellinghusener Bürger- und Verschönerungsverein (KBV). Gefeiert werden soll das Ehejubiläum heute im Familien- und Freundeskreis.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen