zur Navigation springen

Freibaderöffnung : Beim Förderverein läuft alles nach Plan

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Freibadsaison beginnt am Wochenende auch in Lägerdorf – und der Förderverein hat dafür die Weichen gestellt.

„In unserem Verein läuft alles nach Plan. Unser Freibad ist auf einem guten Weg.“ Das sagte Peter Böge nach der jüngsten Jahresversammlung des Fördervereins Freibad Lägerdorf (FFL). Angesichts der vom Bundesverband der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) für 2013 herausgegebenen Zahl von 300 geschlossenen Freibädern, könnten sich die Lägerdorfer und die Menschen der Region glücklich schätzen, dass dieser Kelch bisher an ihnen vorbei gegangen ist.

Böge kennt den Grund: die „herausragende Ausrichtung“ des örtlichen Bades zusammen mit der Politik und die „engagierte Mitarbeit“ von Betriebsleiter Felix Köpsel und Schwimmmeisterin Sandra Boll. Peter Böge würdigt auch, dass Sandra Boll im vergangenen Sommer acht Kindern das Schwimmen beigebracht hatte. „Land auf und Land ab wird beklagt, dass immer weniger Kinder nach der vierten Klasse schwimmen können. Wir wollen weiterhin gegen den negativen Trend arbeiten.“

Deutlich machte Böge auch, dass das Lägerdorfer Freibad keinen aktuellen Renovierungsstau habe. Verantwortlich dafür seien die Aktivitäten vieler Beteiligter. Deshalb: „Die Weichen für eine langfristige Öffnung des Freibads sind gestellt.“

Im Absoluten Mittelpunkt der FFL-Arbeit stünde die Umsetzung des Konzepts „Neue Fliesen im Freibad“, das bereits seit dem vergangenen Herbst laufe: „Bis heute wurden bei über 20 Einsätzen und mehr als 650 Arbeitsstunden rund 600 Quadratmeter Fliesen aufgenommen und neu verlegt.“ Davon betroffen seien bis jetzt die Terrasse und alle Wege um die Umkleidekabinen.

Möglich gemacht hatte die Finanzierung des Materials eine groß angelegte Spendenaktion in Breitenberg, Dägeling, Kronsmoor, Münsterdorf, Neuenbrook, Rethwisch und Lägerdorf bei der rund 14 000 Euro zusammen getragen wurden. „Das ist ein beachtlicher Erfolg“, freut sich Peter Böge. Dank stattete er aber auch den Firmen Holcim (Lägerdorf) und Mann-Bau (Klein Nordende) ab, die Zement, Sand und Split gespendet hätten.

In den Schoß legen wollen die Verantwortlichen ihre Hände noch lange nicht. Peter Böge: „Der dritte Bauabschnitt rund um das 50 Meter lange Schwimmbecken beginnt am 13. September. Die Fertigstellung der Anlage ist dann für Mai 2016 geplant.“ Spenden seien weiter willkommen.

Ganz aktuell blicke der FFL auf die Einweihung der neuen Terrasse im Freibad am 18. Mai – an dem Tag, an dem auch die Schwimmbadsaison in Lägerdorf eröffnet wird. „Dazu eingeladen werden alle Spender und Helfer. Ich hoffe, dass wir eine volle Anlage haben werden“, wünscht sich der Vorsitzende.

Applaus für ihre Arbeit bekam auch Kassenwartin Regina Bartels. Sie stellte die gute Kassenlage des mit 173 Mitgliedern mittlerweile zweitgrößten Vereins in Lägerdorf vor und erläuterte den Haushaltsplan 2014. Auch sie würdigte den bisher sehr guten Spendeneingang für die Neuverfliesung des Freibades.

Gewählt wurde: Peter Böge (Vorsitzender); Regina Bartels (Kassiererin); Hanni Böge (Schriftführerin); Rico Böge, Olaf Petersen, Martin Cordes-Rathjen, Sandra Boll, Anne Meyer (alle Beisitzer). Nicht besetzt werden konnte der Vize-Vorsitz.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen