zur Navigation springen

Kohltage : Bauernmarkt mit langer Kohltafel am Kanal

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Bauernmarkt und die längste Kohltafel locken wieder nach Brunsbüttel. Dabei wirken auch die Jagdhornbläser, die Kinder der Boy-Lornsen-Grundschule und die Hundegruppe „Spaßpfoten“ mit.

von
erstellt am 16.Sep.2013 | 17:00 Uhr

Einen Tag nach dem traditionellen Kohlanschnitt in Friedrichskoog locken die Marktbeschicker mit Obst und Gemüse, Käse und Süßem, Kunsthandwerk und Geschenken die Besucher an die Schleusenmeile in Brunsbüttel. Natürlich steht am Mittwoch, 18. September, auch dort der Kohl im Vordergrund.

Zur Eröffnung um 10 Uhr werden die Jagdhornbläser erwartet. Es folgen Darbietungen der Boy-Lornsen-Grundschule und der Hundegruppe „Spaßpfoten“. Daneben sorgen die beiden Musiker von Lui für Unterhaltung auf der Bühne. Zwischendurch gibt es Musik vom Plattenteller durch DJ Ardo Lindner.

Auch in diesem Jahr können die Besucher wieder an der „längsten Kohltafel der Welt“ Platz nehmen. Die mehrere hundert Meter Tischreihe entlang der Promenade mit Blick auf Kanal und Schleusen ist vom Bauernmarkt nicht mehr weg zu denken. Unter dem Motto „Schleswig-Holstein isst lecker“ laden vier Gastronomen gemeinsam an die Tafel. „Eine tolle Idee vom Dehoga-Ortsverband, so kann man den Panoramablick auf den Nord-Ostsee-Kanal so richtig genießen“, findet Merle Tiedje vom Stadtmanagement Brunsbüttel.

Zum festen Bestandteil des Brunsbütteler Bauernmarkts gehört auch seit Jahren die Freiwillige Feuerwehr Brunsbüttel Ort mit einem deftigen Gericht aus der Feldküche. Wer es etwas süßer mag, darf sich auf köstliche Förtchen freuen, die die Landfrauen aus der Schleusenstadt nahezu am laufenden Band backen.

>Infos:www.dithmarscher-kohltage.de


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen