LNG-Terminal in Brunsbüttel : Bau von Importterminals: Wirtschaftsminister Peter Altmaier macht Druck

shz+ Logo
In Brunsbüttel sind die Hoffnungen groß, das erste LNG-Terminal in Deutschland zu bekommen.
In Brunsbüttel sind die Hoffnungen groß, das erste LNG-Terminal in Deutschland zu bekommen.

Der CDU-Politiker plant im nächsten Monat eine Großveranstaltung mit potenziellen Kunden der Terminals.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Unser Hauptstadtkorrespondent Hening Baethge von
23. Januar 2019, 08:27 Uhr

Berlin | Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will den Bau von Importterminals für Flüssiggas, kurz LNG, hierzulande vorantreiben. Dazu plant der CDU-Politiker im nächsten Monat eine Großv...

eilnrB | steedsihrnirftsswBuaimctn eePrt rAtiamel wlli ned Bua ovn marmtsoptIlnire üfr sgasglFsü,i zrku G,LN ierhuldzena eaeinvn.rbrto zaDu natlp dre liPiCreU-ktoD im tscenhnä Manot enie tgnaGrrtansovueßl mti lpteizelnone nKndeu edr in.eaTslmr „rWi naebh mi rrFbeau zu enrie Ikrotfsnreenenoznev tmi kaecsennhraimi otpexruenEr von isaFgsülgs ae“ngedli,ne eenüdkterv rlimeaAt am sgeaniDt ni lneB.ir Dbiae wlole er nh,srepbece iwe ine rdoe rerheme iTlranems ccwsviiihftalhrtprat ugaetb erenwd n.könen „ieD eungnesgriuderB rwdi üdafr ,gsorne assd es einTNm-lsLGar in Duscdtalhne bg“i,t svrapechr .atiemlAr

riW sdni mit llaen ride rtndotneaS ni  epärnG.cseh

etrUn emaednr im clihgcweeosshiislns-enth Bslutrbüten cmath nam icsh roeßg nHne,gofunf dre trndStao renei coneslh aAlnge uz enr.wed iEn sdeechucllss-hhtniädo uKrmtosion atpln rtod setribe ein amier,Tln ttezs aedib rnsllidgae auf rFöergdedl nov m.ialtAre Auhc ni tSdae nud eahnsvhlWmlie ibtg es t,erensneentsI ied lsefnalbe uaf shssucüeZ sau Blerin fon.fhe W„ri dins itm eanll edir datSneornt ni “,senähcpreG atgse Aml.areti sgaFsisglü tigl rov aelml ni dre frSfifathhc sal rbtofTfesi rde Ztufn.ku deuZm wlli cihs dei rngrieudegseBnu tim dme oItpmr ovn gsglFaüiss baihnrnäuegg nov ruicsemhss ragsdE .anecmh

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen