feiern : Ball-Spaß in der Jugendkirche

„Tolle Stimmung“  (v. l.):  Sina Döhring, Nina Feuerschütz, Stine Junge, Rike Hansen und Natalie Ecke.
1 von 4
„Tolle Stimmung“ (v. l.): Sina Döhring, Nina Feuerschütz, Stine Junge, Rike Hansen und Natalie Ecke.

Hunderte, groß und klein, kommen zum Projuki-Ball in der Itzehoer Jugendkirche St. Ansgar. Das Programm bietet für jeden etwas.

shz.de von
10. Februar 2014, 17:00 Uhr

Schöne Atmosphäre und ein abwechslungsreiches Programm – zum achten Mal füllte der Projuki-Ball die Jugendkirche St. Ansgar in der Wilhelmstraße.

Stine Junge und ihre Freundinnen Rike Hansen und Natalie Ecke waren begeistert. „Ich bin zum fünften Mal hier, und es ist einfach nett. Man trifft viele Leute, die man kennt, und die Musik ist wirklich gut“, sagte Stine. Für Rike und Natalie war es der erste Ball: „Die Stimmung hier ist super, und das Programm ist gut.“

Nach dem Auftakt mit Sektempfang und Harfenmusik richtete Pastor Björn Schneidereit „tausend Dank an die Jugendmitarbeiter, dass sie nicht aufgeben“. Seit mehr als einem halben Jahr ist die Gemeinde ohne Gemeindepädagogen, „eine verdammt lange Zeit“, so der Pastor. Nach der Begrüßung spielte die Itzehoer Band „Pommes Fridge“ funkige Chart-Hits, die Gäste konnten sich derweil am Mitbringbuffet bedienen.

Auf eine Einlage jugendlicher Trommler folgte der Auftritt von Jonglage- und Feuerkünstler Janomani. Er ließ die Zuschauer bei seiner Feuerjonglage auf dem Hochrad die Luft anhalten und brachte sie mit seinen Zauberkunststücken zum Lachen. Dann öffnete die Cocktailbar, und Moderator Till Olsen führte durch die Tombola. Nur durch die Spender aus der Geschäftswelt sei eine so große Tombola möglich gewesen, sagte Organisatorin Christine Mühler. Der Rest des Abends lag in den Händen von DJ Heiko Hirsch. „Der DJ ist super, seinetwegen ist die Tanzfläche gleich von Anfang an richtig voll“, fand Jan-Philipp Peters.

Auch der ehemalige Gemeindepädagoge Rolf Paulsen feierte mit: „Das ist total schön hier, alles läuft so wunderbar, darüber bin ich echt glücklich.“ Auch Pastor Schneidereit war mit der guten Resonanz zufrieden. „Hier ist eine gute Stimmung, das Fest motiviert und zeigt, dass die Gemeinschaft da ist“, stellte er fest. „Der Ball wird der Gemeinde für die nächste Zeit Kraft geben und die Gemeinschaft fördern. Das war eine wirklich tolle Veranstaltung.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen