zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. Oktober 2017 | 09:46 Uhr

Bahntrasse: SPD will Hilfe aus Kiel

vom

Offener Brief an den Verkehrsminister

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kellinghusen | Der SPD-Ortsverein hofft bei der Reaktivierung der Bahnstrecke Kellinghusen-Wrist auf Unterstützung von Wirtschaftsminister Reinhard Meyer. In einem offenen Brief wird die "sozialdemokratisch geführten Landesregierung" aufgefordert, sich für die Interessen der Kellinghusener einzusetzen.

Hintergrund des Briefes ist die Kellinghusener Initiative, die sich gegen die Reaktivierung der Bahn ausspricht. Als Gründe würden unter anderem die Lärmbelästigung und die "Verschwendung von Steuergeldern" angeführt. Bei den Bahngegnern handele es sich überwiegend um Anlieger der Bahntrasse, "so dass es weniger um das Gemeinwohl als um individuelle Interessen zu gehen scheint", schreiben die Sozialdemokraten. Die Bahntrasse Kellinghusen-Wrist wurde als solche nie entwidmet. Jeder Anlieger wisse oder sollte wissen, dass es sich um eine Bahnstrecke handele, die jederzeit wieder aktiviert werden könnte.

Kellinghusen sei in der Situation, dass angesichts sinkender Einwohnerzahlen (auch vor dem Hintergrund der Schließung des Bundeswehr-Standorts in 2009) und damit verbunden steigender Kosten dringend etwas für die Steigerung der Attraktivität der Stadt getan werden müsse, heißt es in dem Brief weiter. "Ein erster Schritt ist nun mit dem Abitur an unserer Gemeinschaftsschule, für das wir jahrzehntelang gekämpft haben und das jetzt durch den Regierungswechsel möglich wurde, getan." Ein Bahnanschluss an die Metropole Hamburg wäre ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Ständig steigende Mietkosten und Wohnungsnot in der Großstadt sorgten für ein Ausweichen in die Randgebiete, Kellinghusen sei diesbezüglich derzeit jedoch aufgrund der fehlenden Bahnanbindung kaum wettbewerbsfähig.

"Alle hier in Kellinghusen vertretenen Parteien und Wählervereinigungen sowie andere gesellschaftliche Gruppen einschließlich der lokalen Kaufmannschaft sprechen sich für den Bahnanschluss aus." Die große Zustimmung zu dieser Maßnahme mache die Wichtigkeit des Projekts für das Unterzentrum Kellinghusen deutlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen