B 206 voll gesperrt

Ortsumgehung Kellinghusen wird für Sanierungsarbeiten sechs Wochen gesperrt

von
17. Juli 2015, 16:01 Uhr

In der Innenstadt wird es voll, im Gewerbegebiet Neuer Kamp dagegen ruhiger. Grund ist die Vollsperrung der Ortsumgehung Kellinghusen. Sechs Wochen wird die Bundesstraße 206 auf diesem vier Kilometer langen Abschnitt nicht befahrbar sein. Dicht gemacht wird die Straße ab kommenden Montag, 20. Juli. Bis voraussichtlich Sonnabend, 29. August, werden die Arbeiten dauern, erst dann gibt es auf der B 206 wieder freie Fahrt.

Saniert wird der Abschnitt vom Kreisverkehr B 206 / Luisenberger Straße / Overndorfer Straße bis zum Kreisel Mühlenbeker Straß e / Neuer Kamp. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig Holstein, Niederlassung Itzehoe will die gesamte Fahrbahn erneuern. Die schadhaften Asphaltschichten werden in einer Stärke von bis zu 14 Zentimetern vollständig abgefräst und in drei Lagen – zirka 18 Zentimeter dick – wieder neu aufgetragen. Zeitgleich saniert der Landesbetrieb die Brücken in diesem Bereich und erneuert auf einer Länge von fünf Kilometern die vorhandenen Schutzplanken. Das gesamte Sanierungsprojekt schlägt mit Kosten von 1,7 Millionen Euro zu Buche.

Für den überörtlichen Verkehr und vor allem für den Schwerlastverkehr, der aus Itzehoe kommt, richtet der Landesbetrieb eine großräumige Umleitung ein, die einmal um Kellinghusen herum führt und in Wrist endet. Die neue Route führt ab dem Kreisverkehr B 206 über die Luisenberger Straße, Rensinger Chaussee, Brauerstraße, Friedrichstraße, Vorbrügger Straße, und Quarnstedter Straße zur B 206 in Wrist. Für Kraftfahrer aus Richtung Bad Bramstedt gilt die Umleitung in umgekehrter Richtung. Um Staus zu vermeiden, soll das Parken am Straßenrand in den innerstädtischen Umleitungsstraßen während des gesamten Zeitraums der Baumaßnahme untersagt werden.

Sowohl die Kellinghusener Innenstadt als auch das Gewerbegebiet Neuer Kamp sollen laut Aussage aus dem Landesbetrieb zu jeder Zeit erreichbar bleiben. Dafür hatten sich in einem Vorgespräch auch die Unternehmer und Kaufleute in diesem gebiet eingesetzt (wir berichteten). Die Zufahrt von der Breitenberger Straße zur B206 ist jedoch während der gesamten Bauzeit nicht möglich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen