Politik : Axel Pietsch strahlender Sieger

Glücklich über die Wahl zum hauptamtlichen Bürgermeister: Axel Pietsch mit seiner Ehefrau Isabell.
Glücklich über die Wahl zum hauptamtlichen Bürgermeister: Axel Pietsch mit seiner Ehefrau Isabell.

Der bisherige ehrenamtliche Kellinghusener Bürgermeister setzt sich bei der Stichwahl für den künftig hauptamtlichen Posten des Verwaltungs-Chefs durch.

shz.de von
15. Juni 2015, 12:00 Uhr

Axel Pietsch (BFK) bleibt Bürgermeister der Störstadt. Nach dem Ehrenamt gelang ihm jetzt der Sprung ins Hauptamt. Die gestrige Stichwahl ergab ein deutliches Ergebnis: 61,68 Prozent oder 1592 Wählerstimmen entfielen auf Pietsch. Für seinen Mitbewerber Horst-Peter König votierten 989 Wähler, gleich 38,32 Prozent.

„Herzlichen Dank an die Wähler für das hervorragende Ergebnis“, sagt der gut gelaunte Bürgermeister. „Damit gehen wir weiter den richtigen Weg für Kellinghusen“, unterstreicht er seinen Wahlslogan. Ein Dankeschön richtet er auch an seine Frau Isabell sowie an zahlreiche Unterstützer und Mitglieder des BFK-Wahlkampfteams, die in seinem Garten den Wahlsieg mit ihm feiern. „Bedanken möchte ich mich auch bei den Wahlhelfern, die zweimal ehrenamtlich in den Wahllokalen Dienst taten.“ Im Amt Kellinghusen dankt auch Peter König den Wählern, die für ihn gestimmt haben, der Familie und allen Unterstützern. Trotz der Niederlage freut er sich über das aus dem Stand erzielte gute Ergebnis. Allerdings hätte er sich deutlich mehr Wahlbeteiligung (40,33 Prozent) gewünscht. „Das Leben geht weiter“, sagt König. Auf jeden Fall werde er sich kommunalpolitisch weiter für die Stadt engagieren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen