Autoradio zu laut: Ruhestörer in Polizeigewahrsam

shz.de von
18. November 2015, 00:34 Uhr

Anwohner Landrecht fühlten sich Freitagnacht durch laute Musik in ihrer Nachtruhe gestört und riefen die Polizei. Der Verursacher der nächtlichen Ruhestörung wurde schnell ermittelt. Es handelte sich um einen Mann, der sich nach einem Familienstreit ins Auto gesetzt und dort das Autoradio bis an die Leistungsgrenze aufgedreht hatte. Zusätzlich genehmigte sich der aufgebrachte Mann ein paar Bier. Als die Polizei versuchte, den Ruhestörer dazu zu bewegen, etwas Rücksicht auf seine Nachbarn zu nehmen, zeigte sich dieser wenig einsichtig, sondern reagierte zunehmend aggressiv. Die Polizei entschied sich daraufhin, den Mann für eine Nacht in Gewahrsam zu nehmen.





zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen