Jubiläum im ADAC : Automobilclub Schenefeld feiert 50-jähriges Bestehen

ADAC-Landesvorstandsmitglied Hans-Jürgen Feldhusen überreichte Maren Thießen eine Ehrenurkunde.
ADAC-Landesvorstandsmitglied Hans-Jürgen Feldhusen überreichte Maren Thießen eine Ehrenurkunde.

Seit 50 Jahren gibt es den Automobilclub in Schenefeld – und zum Feiern kamen sogar Gründungsmitglieder.

shz.de von
07. Mai 2015, 06:02 Uhr

Zahlreiche langjährige Mitglieder waren der Einladung zur Jubiläumsveranstaltung zum 50-jährigen Bestehen des Schenefelder Automobilclubs gefolgt. Besonders erfreut zeigte sich die Vorsitzende Maren Thießen, die stellvertretende Bürgermeisterin Dunja Pucks und Hans-Jürgen Feldhusen vom Landesvorstand des ADAC begrüßen zu können. Auch die Ehrenvorsitzenden Hannelore Axen und Dirk Cramer waren erschienen. Einen Dank richtete sie insbesondere an Werner Fendrich vom MSC Lägerdorf für die Unterstützung beim Aufbau der Schenefelder Jugend-Quadgruppe.

Herz und Seele eines Vereins seien natürlich die Mitglieder, betonte Thießen, die nach einem gemeinsamen Abendessen Urkunden für 40-jährige Mitgliedschaft im ADAC an Willi Albert und Dirk Cramer überreichte. In ihrer Laudatio erinnerte die Vorsitzende des Schenefelder Automobilclubs daran, dass beide Jubilare auch langjährige Vorstandsmitglieder seien. Während Albert als Jugend- und Sportwart tätig war und heute noch die Kasse führt, könne Cramer auf seine Tätigkeiten als Schriftführer, stellvertretender Vorsitzender und Vorsitzender des Clubs zurückblicken.

Ausgezeichnet wurden außerdem für ihre 50-jährige Zugehörigkeit Ottmar Todtenhaupt und Erich Weiher. „Beide waren schon auf der Gründungsversammlung anwesend, wie ein Blick in die damalige Teilnehmerliste bestätigt“, betonte Thießen.

Im Verlauf des Abend sorgte die Feuerwehr mit orientalischen Tanzeinlagen für Unterhaltung. Anschließend blickte Thießen auf die vergangenen Jahrzehnte zurück. Da noch alle alten Dokumente und Unterlagen vorhanden waren, konnte sogar noch das Gründungsprotokoll des Ortsclubs verlesen werden. So erfuhren die Gäste, dass der Ortsclub von Erwin Brümmer mit Unterstützung des ADAC Schleswig-Holstein gegründet wurde. Bis heute stünde bei den Mitgliedern die Verkehrssicherheit im Vordergrund, so dass immer wieder Fahrrad-, Mofa- und Moped-Turniere für die jüngeren Verkehrsteilnehmer und Familiensuchfahrten für Pkw-Fahrer ausgerichtet wurden.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen